Samstag, 13. Juni 2015

Exopolitische Bruchstellen, Augen so groß wie Silberdollars und Warum es noch viel heftiger werden muss, bevor es besser wird (Fragen an Corey Goode 12/4/2015 Teil2)

 

E-Mail Korrespondenz zwischen Michael Salla (exopolitik.org) und dem Whistleblower und SSP-Insider Corey Goode aka GoodETxSG [Forenpseudonym auf dem Project Avalon Forum] vom 12. April 2015 [SSP = Secret Space Program: Geheimes Raumfahrtprogramm]

 



Frage 10: Bis jetzt [Stand 12.April 2015] wie Du sagtest hat es vier SSP Konferenzen/Meetings gegeben, bei denen Du dabei warst. In der ersten Konferenz waren 70 Privatpersonen/Zivilisten dabei, die zu dem Treffen auf der Rückseite des Mondes gebracht wurden. Hat irgendjemand unter diesen Zivilisten eine der drei späteren SSP Konferenzen besucht?

Nein. Es gab eine völlig verschiedene Gruppe desselben Typs (Zivilisten), die an einer weiteren Konferenz teilnahm. Es gab nur noch eine weitere Konferenz im LOC (Lunar Operations Command) nach der vorig genannten. Die anderen fanden an eher „spartanischen“ Orten statt. Jene letzte SSP-Allianz-/ Sphärenallianz-Konferenz war also im LOC und dort war eine kleinere Gruppe, etwas mehr als die Hälfte jener Gruppe von 70, auf die Du hingewiesen hast.


Frage 11: Was weißt Du über die Zusammensetzung dieser 70 zivilen Privatpersonen hinsichtlich Ethnizität, Religion und beruflichem Stand, etc.?

Beim ersten LOC Treffen waren Frauen und Männer anwesend. Eine altersmäßig breit angelegte Gruppe. Sie waren von überall auf dem Planeten und offensichtlich aus verschiedenen Zeitzonen, wie man an ihrer Aufmachung/Kleidung sehen konnte. Sie waren aus verschiedenen ethnischen Gruppen und repräsentierten demnach auch die Bevölkerungen auf der Erde.


Frage 12: War Dir da irgendjemand ähnlich im Hinblick auf frühere Dienstzeiten in geheimen Raumfahrtprogrammen? 
 
Nein. Diese Leute waren offenkundig völlig baff im Angesicht ihrer Erfahrung und waren ganz aufgeregt, an diesem Ort zu sein. Es handelte sich um „durchschnittlich“ aussehende Menschen von der Planetenoberfläche. Ich habe darüber keine direkten Informationen erhalten, bin mir aber sicher, dass es sich um „Star Seeds“ handelte.



Frage 13: Wurde den 70 zivilen Privatleuten irgendetwas darüber gesagt, was sie mit der Öffentlichkeit teilen könnten und was nicht?

Da ist mir nichts bekannt.


Frage 14: Wann rechnest Du damit, dass andere aus der Gruppe der 70 an die Öffentlichkeit treten und ihre Wissen über diese Treffen teilen?

Mir ist darüber nichts bekannt. Eine von ihnen traf ich kurz darauf in der örtlichen Steuerbehörde, als ich die staatliche Regstrierungsplakette für mein Fahrzeug abholte. Sie war dieselbe Frau, die sich in dem Shuttle-Schiff befand, das mich in meinem Hinterhof abholte (Darüber wurde ein echter MUFON Bericht angelegt; zwei Frauen, die eine nahegelegene Straße herunter fuhren, waren Zeugen dieser Abholung). Sie musste zweimal hinschauen, dann aber wurden ihre Augen groß wie zwei Silberdollars. Ich rechnete voll damit, dass gleich ein aufregendes und interessantes Gespräch stattfinden würde. Aber sie trat aus der anstehenden Reihe, in der sie offensichtlich schon einige Zeit gewartet hatte und verließ das Gebäude.


Sobald ich meine Angelegenheiten erledigt hatte, ging ich hinaus vor die Tür in der Hoffnung, dass sie draußen warten würde, um mich zu treffen. Sie war nirgends zu sehen. Ich stand da im Regen und inspizierte alle Fahrzeuge auf dem Parkplatz, um nachzusehen, ob sie sich in einem von ihnen befand. Ich stieg ins Auto und erzählte meiner Frau, was geschah. Ich war enttäuscht, als wir abfuhren. Ich hatte keine Ahnung, warum sie sich so benahm; hatten wir uns doch auf dem Shuttle getroffen und standen eng beisammen in jenem großen Raum im LOC, von wo aus wir zu einer Sphäre abtransportiert wurden, um auf einem zweiten Treffen den verschiedenen Sphärenwesen (Sphere Beeings) zu begegnen. Sie war nicht unter denen, die mit mir die „Blue Avians“ trafen. Aber sie traf sich zur selben Zeit mit einigen anderen alliierten Sphärenwesen. Ich hoffe, dass sie dieser Information folgt und sich dazu entscheidet, mich zu kontaktieren. Es sei denn, dass man ihr sagte, sich anders zu verhalten. 
 
Man muss sich daran erinnern, dass die Kabale bzw. die Syndikate der Schattenregierung der Erde die „Star Seeds“ im Visier haben. Es könnte sich dabei also um Sicherheitsmaßnahmen für den operativen Einsatz handeln (Operations Security), welche bei der Sphären Allianz durchaus gebräuchlich sind.



Frage 15: Du hast gesagt, dass die SSP-/Sphärenallianz das geheime Raumfahrtprogramm Solar Warden nebst fünf bis sieben weiteren SSPs (Secret Space Programs) einschließt, die den alten Erdzivilisationen angehören. Kannst Du diese Zivilisationen identifizieren, aus denen sie entsprangen?

Nein. Diese Informationen sind in einigen Fällen umstritten. Einige dieser Gruppen haben um sich herum ganze Glaubenssysteme in der UFO-Gemeinde aufgebaut. Einige von ihnen sind an Einzelpersonen oder kleine Gruppen herangetreten und haben Kontakt aufgenommen. Sie erzählten ihnen, dass sie Außerirdische vom „Sternsystem ***“ oder „Der *** Föderation“ wären, etc. Dieses Täuschungsmanöver fuhren sie auch einige Zeit gegenüber den SSPs, bis man den ersten Verdacht schöpfte und die Bestätigung von anderen außerweltlichen Verbündeten, anderen alten „Break Away“-Zivilisationen und von den eigenen Investigationen und SSP-Expeditionen in diese Sternsysteme erhielt, um ihre Behauptungen zu überprüfen. 
 
Einige dieser Trickster-Aliens/Trickster-Götter standen bis vor kurzem auch mit den Schattenregierungen der Erde und ihren Syndikaten im Bunde. Diese Kabale/Illuminati-Gruppen wollen diese „Fake Aliens“ nun bloßgestellt sehen für das, was sie in Wirklichkeit sind. Ich weiß nicht, um welche Art Zerwürfnis es sich dabei genau handelt. Was ich jedoch weiß, ist, dass die SSP-Allianz diesen Kabale/Iluminati-Gruppen keinerlei Gefallen tun wird, indem sie für sie diese falschen Aliens enttarnt.

Es wird einen heftigen Rückschlag geben für jene Menschen, welche davon überzeugt waren, dass diese Gruppen „wohlwollende Aliens“ wären, die zum Wohle der Menschheit arbeiten würden. Diese Menschen werden die Überbringer der Botschaft heftig angreifen. Wenn die Kabale-Gruppen diese Information nach ihrem Plan enthüllt haben wollen, bevor ein massiver Disclosure-Prozess einsetzt, dann können es [ruhig] sie sein, welche diese Informationen öffentlich machen. Falls andere ehemalige SSP-Mitglieder in dieses Wespennest stechen wollen, dann ist das ihre Angelegenheit. Die SSP-Allianz wird dieses Thema meiden (nebst einiger anderer umstrittener Geschichten), bis die richtige Zeit gekommen ist.


Frage 16: Folgten diese alten menschlichen Gesellschaften einem ähnlichen Entwicklungspfad wie wir im Hinblick auf einen allgemein öffentlichen Bereich, dem die fortschrittlichsten Technologien vorenthalten werden, während ein kleiner Kreis von Eliten diese Technologien in der Entwicklung eines geheimen Raumfahrtprogramms für sich monopolisiert? 
 
Einige waren durchaus ähnlich. Die meisten entwickelten sich [aber] entlang eines ganz anders gearteten „Kastenwesens“, wo die Mitglieder des Königshauses und die Priesterschaft Zugang zu den Geheimnissen hatten. Das Priestertum war für gewöhnlich aufgeteilt in Subkasten. Und darin befanden sich die verschiedenen „Wissenschaften“ und Arten von „Magie“, etc. Eine Konstante bestand darin, dass die gewöhnlichen Leute oder die Arbeiterklasse komplett außen vor gelassen wurde. Die hatten nur Mythen und Geschichten, welche durchgesickert waren. In vielen Fällen schien die Priesterkaste die Geheimnisse vor den anderen Kasten abzuschirmen.



Frage 17: Es wurde behauptet, dass in unserer heutigen Zivilisation mehr fortschrittliche Technologie mit der Öffentlichkeit geteilt wurde als das in früheren Zivilisationen der Fall war. Dort hätten die Eliten ein strengeres Monopol über hochentwickelte Technologien gehütet. Stimmst Du dem zu oder nicht?

Ich stimme zum Teil zu. In Zeiten, als die gemeinen Leute weniger gebildet waren, war es viel leichter, Mystizismen und märchenhafte Geschichten zu benutzen, um weg zu erklären, was die Gemeinen sahen. Als die Zivilisation sich verfeinerte und mehr technisches Verständnis entwickelte, wurde dies immer weniger zu einer realistischen Option. Die allgemeine Anhebung [der Schwingungsfrequenz] des Bevölkerungsbewusstseins ist ebenso ein Faktor. Die Eliten haben an so vielen Wegen gearbeitet, um die allgemeine Bevölkerung unwissend und ahnungslos zu halten über die wahre Macht unseres vereinten Bewusstseins und seiner co-schöpferischen Fähigkeiten. So funktioniert im Grunde ihre Schwarzen Magie; die Art und Weise, wie sie unser vereinigtes Bewusstsein als Instrument gegen uns selbst wenden, um uns in Sklaverei zu halten. Ich hoffe, dass das einen Sinn ergibt. Ich weiß ja, dass Deine Leser feinsinnige Leute sind. Es sollte also etwas sein, das ihnen sehr leicht zugänglich ist.



Frage 18: Der Tempel von Abydos zeigt eine Glyphe mit fortschrittlicher Technologie (siehe unten). Handelt es sich um Technologie, die der altägyptischen Gesellschaft weithin bekannt oder Teil ihres geheimen Raumfahrtprogramms war...?




Allerdings, ja! ...oder um Technologie einer der „Break Away“-Zivilisationen, deren Technologie sie Zeuge wurden. Bedenkt man freilich den Standort (Tempel) und den Umstand, dass die Priesterkaste manchmal mehr weiß als ihre Könige und Herrscher, ist es auch gut möglich, dass meine Antwort auf Deine Frage in direktem Zusammenhang steht mit dem, was bei ihnen zur Anwendung kam. Wir wissen mit Sicherheit, dass auch sie [die ägyptischen Herrschaftseliten] sowohl mit außerweltlichen Gruppen als auch mit „Trickster Göttern“ alter „Break Away“-Zivilisationen in Kontakt standen.



Frage 19: Was wet Du über ein geheimes Raumfahrtprogramm, das mit den alten Maya zu tun hat? Wie fortschrittlich ist ihre Technologie im Vergleich zu anderen Raumfahrtprogrammen?
 


Ja! Sie sind sehr friedfertig und bleiben unter sich. Kürzlich erst haben sie mit anderen Gruppen zusammen gearbeitet und einigen Leuten mit ihren interessanten Technologien geholfen (mich eingeschlossen). „Interessant“. Du willst sicher ein Beispiel, nicht wahr? – Gigantische, in perfekter zylindrischer Geometrie geformte Schiffe aus poliertem Stein.
Technologisch fortgeschritten und telepathisch in ihrer Natur, bringen sie sehr unterschiedliche Typen technologischer und physikalischer Prinzipien zum Einsatz. Besonders „Schnittstellen-Technologie für den Geist“. Von meinen kurzen Begegnungen mit ihnen und ihrer Hilfe (für mich) kann ich nur sagen, dass ich sie sehr gern hab.



Frage 20: Plato schrieb über einen Krieg zwischen den alten Atlantern und den Griechen, bei dem die Letzteren sich gegen die mächtigere Atlantische Streitmacht behaupteten. Gab es ein Atlantisches und/oder griechisches geheimes Raumfahrtprogramm?

Sehr häufig handelte es sich um die „Kaste der Gemeinen“ bzw. Leute, die ihr bestes taten, um ihrer Zeit entsprechend zu beschreiben, was sie gesehen haben. Es gab alle möglichen Kriege. Und dies in Zeiten, als sowohl außerweltliche als auch alte „Break Away“-Gruppen im Himmel erschienen oder unter dem gemeinen Volk auf Erden gingen (wenn sie ihre unterirdischen Botschaften/Stationen oder ihre „himmlischen Heimstätten“ und Operations- und Beobachtungsbasen verließen), abhängig von ihrer Agenda. 
 
Es könnte sich um eine Vorläufer-“Break Away“-Zivilisation gehandelt haben, die eine andere bekriegte. Oder eine außerweltliche Zivilisation, die sich die Kontrolle eines Teiles oder des gesamten Planeten erkämpfen wollte (vieler dieser Geschichten wurden von Kultur zu Kultur weitergereicht, angereichert und über die Zeit verändert) Ich sah nichts über ein altes griechisches „Break Away“-Raumfahrtprogramm.

Es gab enge Bande zwischen den Alten Griechen und einer alten „Break Away“-Gruppe, die einige gesellschaftliche und genetische Verbindungen hatten. Das gleiche kann über die Alten Römer und eine der mächtigeren zeitgenössischen Gruppe im Römischen Imperium gesagt werden. Diese Beziehungen sind ausgesprochen verwickelt und in einigen Fällen immer noch sehr kontrovers.



Frage 21: Die Veden sprechen von fliegenden Städten, die an einem großen Krieg beteiligt waren (Mahabharata). Waren diese Städte Teil eines alten indischen geheimen Raumfahrtprogramms oder die Überbleibsel einer früheren Zivilisation?


Es handelte sich dabei um Trägerschiffe („Carriers“), wie wir sie in den geheimen Raumfahrtprogrammen bezeichnen. Oder „Mutterschiffe“, wie es in der Ufologie heißen würde. Sie [die alten Inder] beobachteten Kämpfe zwischen alten „Break Away“- Zivilisationen und außerweltlichen Wesen, ganz ähnlich dem, was auch in anderen Kulturen beschrieben wurde, einschließlich der Griechen, Wikinger, etc... Diese Konflikte wurden meist außerhalb der Erdatmosphäre und um den Mond herum ausgetragen (auch weiter draußen im Sonnensystem). Gelegentlich aber spielten sie sich im Himmel, auf der Planetenoberfläche oder unter der Erde ab. In alten Zeiten, aber auch noch bis ins Mittelalter hinein (und später). 

 
Es gibt eine ganze Menge an geheimen Aufzeichnungen dieser Konflikte im Besitz des Vatikans und anderer elitärer Gruppen, die in „Die Datenbank“ eingelesen wurde, auf welche die „Glass Smart Pads“ Zugriff haben (je nach Sachlage wurden sie auch in außerweltlichen Datenbanken gespeichert)



Frage 22: In Deiner Zusammenfassung der „jüngsten SSP Allianz Konferenz“ vom 6.April [Fragen an Corey 4/4/2015] hast Du gesagt, dass Du drei Einrichtungen besucht hast, um Informationen über die Sphären-Allianz-Wesen mit den Mitgliedern der kämpfenden Truppe aus der SSP-Allianz zu teilen. Sie schienen skeptisch angesichts der „Hippy-Liebes-Botschaft“ der Sphärenallianz. Ist das eine Haltung, die von den Leuten der alten menschlichen Raumfahrtprogramme geteilt wird?

Nein. Die alten „Break Away“-Gruppen stehen in engem Kontakt mit dem „Universalen Geist“ (Akashic Records), dem „Gesetz des All-Einen“ (Philosophie des „Law of One“), der wahren physikalischen Natur des Universums und der Art und Weise, wie seine Dichteunterschiede und die davon noch einmal völlig verschiedenen Bereiche der Dimensionen und Realitätsebenen funktionieren. Sie waren sehr still und schienen „zurückgelehnt“ die gegenwärtige Ära der geheimen Raumfahrtprogramme und die Schattenregierung der der Erde zu beobachten; so wie die „außerweltlichen Gruppen der 3ten/4ten und 4ten/5ten Dichte“, welche ebenso schnell ein Verständnis für die [Ordnung der] Dinge entwickelt haben. 
 
Einige dieser außerweltlichen Gruppen (u.a. Dracos/Orion-Gruppe) haben vor kurzem ihre Bereitschaft angezeigt, einige ihrer niederen Kastenangehörigen und ihre ganze elitäre menschliche Gefolgschaft auf Erden [mit Verlust] zu verkaufen im Austausch für die eigene Schonung; und damit man ihnen gestattet, die Erde und die „Äußere Barriere“ des Sonnensystems zu verlassen. Sie machten diese Angebote auf direktem Wege in Form von „Petitionen“ an die Sphären-Allianz und wurden abgewiesen! Einige in der SSP-Allianz (und kürzlich sich anschließende Überläufer) dachten, dass dies eine Win-Win-Situation gewesen wäre. Sie waren [über diese Zurückweisung] gar nicht glücklich, während andere in der SSP-Allianz sehr fest hinter dieser Entscheidung standen.

Du wirst vielleicht ein besseres Verständnis gewinnen können nach den oben gemachten Beschreibungen des MILAB-Trainings (und den vielen schrecklichen Dinge, die ich dabei ausgespart habe); ein besseres Verständnis dafür, warum die kämpfende Truppe der SSP-Allianz einige Probleme mit Informationen hatte, nachdem sie über die Sphärenwesen und die „Blue Avians“ voll ins Bild gesetzt wurde. Wie ich in dem Bericht erwähnt habe, den Du oben ansprachst, ist das meiste, wenn nicht gar alles Personal über die MILAB-Programme „eingezogen“ worden. Namentlich eines der größeren MILAB-Programme ist „Project Blue Bird“ (Ich habe auf meiner Webseite/Blog eine ziemlich stattliche Liste ihrer Projektnamen). 
 
Die zur Verfügung stehenden Informationen, die man dazu finden kann, besagen, dass es sich um ein kurzzeitiges Programm während der 1950er Jahre handelte. Nach diesem Zeitraum wäre es schnell beendet worden. Dieses Programm wurde nicht nur weiter geführt, sondern in seinem Umfang ausgedehnt. Und es läuft noch.

Das Personal, welches über „Project Blue Bird“ herein gekommen war, hatte nach seinem Briefing eine schwierige Zeit, die Existenz der „Blue Avians“ zu verarbeiten. Einige von ihnen wurden dadurch [regelrecht] „angetriggert“ und es haben sich einige sehr unschöne Zwischenfälle ereignet, in die ich schließlich an Ort und Stelle intervenieren musste.
Diese Menschen hatten Erinnerung an ihre MILAB-Jahre. Und als ich für ein Treffen zu ihnen geschickt wurde, fragten sie mich alle dieselbe Frage (nachdem sie überprüft hatten, dass auch ich Opfer und Teilnehmer des MILAB Projekts „Blue Bird“ war). Ihre Frage lautete (ich werde das für die Leser „bereinigen“ und das Wort „Frack“ benutzen):
Sir, is this another Mind Frack?“ 
 
[gemeint ist natürlich der in „gehobener“ englischer Sprache verwendete Ausdruck „Mind Fuck“, der auch gerne im Deutschen Verwendung findet; Bedient man sich ausschließlich der „gehobenen“ deutschen Sprache, würde man wohl in der gebotenen Freiheit übersetzen müssen: „Sir, handelt es sich dabei um einen weiteren Hirn-Fick?“; Anm. M.A.]

Diese Frage hörte ich wieder und wieder. Sobald ich diese [Sphären-] Wesen beschrieben hatte und sie auch einige Leute in der SSP-Allianz miterleben und charakterisieren konnten, schienen sich die „Trigger“ bei der Überbringung ihrer Botschaft mit einem Male aufzulösen. Das Wort machte seine Runde und alle verhielten sich ein bisschen anders.

Es gibt da einige Leute, die hier unten auf der Erde direkt für Kabale/Illuminati-Desinformations-Zellen arbeiten. Im Internet haben sie „Blogs“ an den Start gebracht und andere Foren-Gefolgschaften behaupten, dass die „Sphären-Allianz“ und die „Blue Avians“ eine gigantische PSYOP [ein psychologisches Täuschungsmanöver] seien. Sie nutzen dazu sehr clever zusammen gestellte Informationen, die sie aus „The Hidden Hand“, „The Law of One“ und dem „SETH“-Material geklaut und aneinander gehängt haben. Diese letztgenannte Information wird ihnen noch mehr Nahrung geben, um damit ihre Zwecke zu verfolgen. Ich werde die Informationen jedoch in ehrlicher Weise in Übereinstimmung mit dem Geschehenen übermitteln. Jene, die sich dazu entschieden haben, dem von diesen Leuten clever verfassten Desinformations-Narrativ auf den Leim zu gehen, weil sie gerne spannende Geschichten über das „Wiedererstarken der Illuminati“ hören wollen, haben ihre ganz eigene Wahl getroffen. Kürzlich mussten wir mit Freunden und Informanten brechen, von denen wir annahmen, dass sie vertrauenswürdig wären, eben aufgrund ihrer Mitwirkung in dieser Desinformatioskampagne.


Frage 23: Herrscht in den alten menschlichen Raumfahrtprogrammen eine stärker spirituelle Geisteshaltung vor, die es ihnen ermöglichte, nach all diesen Jahrtausenden intakt zu bleiben?

Nur in wenigen Fällen. Traurigerweise gehen technologischer und spiritueller Fortschritt nicht Hand in Hand. Mehrere dieser alten „Break Away“-Zivilisationen waren äußerst verlogen und gaben sich als „Götter“ und „Aliens“ aus anderen Sternsystemen aus, um „Hilfe für die Menschheit“ zu leisten. Seit vielen Jahrtausenden haben sie Menschen der Erde zu ihrem Vorteil benutzt und mit den korruptesten außerweltlichen Gruppen kooperiert, wenn es gerade ihrer Agenda diente. Mit den geheimen Schattenregierungen der Erde und ihren Syndikaten arbeiten sie bis heute zusammen. Es scheint, dass sich einige dieser Gruppen mit den Schattenregierungen der Erde überworfen haben, da diese nun andere dazu verleiten wollen, alte „Break Away“-Gruppen, die vorgeben Aliens zu sein, bloßzustellen als das, was sie in Wirklichkeit sind. 
 
Auch die Schattenregierungen der Erde und ihre Syndikate werden gerade von ihren „Aufseher-Gottheiten“ bzw. außerweltlichen Alliierten hintergangen. Sie machen Deals, bei denen jene für die Freiheit dieser außerweltlichen Gruppen geopfert und fallen gelassen werden. Diese „Oppositions-SSPs“ und die verschiedenen Schattenregierungen/Syndikate der Erde gehen im Augenblick ebenfalls aufeinander los. Sie halten die Dinge kaum noch zusammen.

Auch die SSP-Allianz hat ihre eigenen Zusammenhalts-Probleme. Es ist ein ganz schöner Schlamassel mit all den Gruppierungen „sowohl im Himmel als auch auf Erden“. Hier könnten sich die Bruchstellen auftun, welche die Menschheit jetzt nötig hat. Die Blue Avians meinten, dass alles noch viel heftiger werden wird, bevor sich die Dinge zum besseren wenden. Nicht nur wegen der Natur einer vollumfänglichen Offenlegung (Full Disclosure) und der dabei enthüllten Verbrechen gegen die Menschlichkeit, sondern auch, weil die Menschheit einiger karmischer Ablösungen bedarf, für die man einige harte Erfahrungen und Lektionen machen muss, damit sie in unserem genetischen Gedächtnis verhaften. 
 
Das wird uns davor bewahren, diese geschichtlichen Kreisläufe zu wiederholen, sobald wir frei von jeglicher Manipulation und Herrschaft seitens außerweltlicher Aufseher-Spezies/“Gottheiten“ und deren menschlichem Kontrollsystem sind: frei von den Schattenregierungen der Erde, ihren Syndikaten und jenem babylonischen geldmagischen Sklavenhaltersystem, das fast zu allen Zeiten vorherrschte. Alsdann werden wir für unsere eigene Zukunft verantwortlich sein. 
 
Ich kann mir keinen schöneren Startpunkt für diese Zukunft vorstellen als jene Botschaft [der Sphären Wesen], in der wir alle liebevoller werden und uns tagtäglich darin üben sollen, unseren Mitmenschen dienstbarer zu werden; in der wir Vergebung üben (Ablösung von Karma) und den Fokus auf das Heben unseres Schwingungszustandes und Bewusstseins richten. Ich für mich kann keine Schattenseiten in dieser Botschaft erkennen.

Danke für Deine Fragen.

Wie immer ermutige ich jeden dazu, diese und andere Informationen anderer „Whistleblower“ und Forscher durch ihre eigenen „Urteilsfilter“ laufen zu lassen. Wenn es mit eurem Wirklichkeitsmodell harmoniert, wunderbar! Wenn nicht, dann zieht weiter und beschäftigt euch mit anderen Dingen. Ich werde diese Informationen niemandem aufzwingen oder mit Leuten und ihren bequemen Weltanschauungen zirkuläre Debatten führen.





Kommentare:

  1. Knackiges Interview!

    Wie immer ein Dank für deine Dienste im deutschsprachigen Raum.
    Zudem gibt es nicht viele Seiten wie diese aus diesem Land, die auch wirklich etwas taugen.

    Aye, Aye!

    Fischkopp Ralle

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das ermutigende Feedback!

    Deutschland ist exopolitisches Missonsgebiet. Erst vor kurzem bin ich einer Gruppe beleidigter Eingeborener entkommen, die mich an Ort und Stelle speeren wollten.

    See you on the Flipside!

    Mirko

    AntwortenLöschen