Freitag, 23. Mai 2014

Einführung 2: Gegenwärtige Ursprünge und Evolution der MCEO Lehren (Kap.8/9)

Gegenwärtige Ursprünge und Evolution der MCEO Lehren

All Materials ©2009 Ashayana Deane – Azurite Press MCEO, Inc.

von A'sha Deane
Inhalt
...
8. Showtime: Das Große Spiel  
Einschlägige Fragen und das Erwachen der Silbernen Saat
... 


Das Übernehmen dieser Übersetzung auf anderen Blogs und Webseiten ist untersagt und nur auf Anfrage erlaubt! 

8. Showtime: Das Große SpielEinschlägige Fragen und das Erwachen der Silbernen Saat


Der „2012 Massen-BPR-Showdown“ hat begonnen, liebe Freunde! Werden wir uns einen Stuhl nehmen, nach einer Schüssel Popcorn greifen und einfach nur zusehen, wie sich die Show vor uns entwickelt? Oder unternehmen wir etwas, um uns eine bewusste Einflussnahme auf unser persönliches evolutionäres Schicksal zu sichern? Die Entscheidung liegt ganz bei jedem einzelnen Individuum und der MCEO-Orden besitzt Demut genug, allen Entscheidungen mit Respekt zu begegnen, was immer auch Dein freier Wille Dir aufträgt. Traurigerweise haben die meisten Menschen noch nicht einmal mitbekommen, dass die Aufführung in diesem Theater stattfindet. Sie werden weiter ihrer Wege gehen in jenem „Atlantischen Wachtraum“, dem wir alle entstammen. Diejenigen unter uns, die sich noch um unsere evolutionären Geschicke sorgen, können positive, freudvolle und auf Liebe gegründete Dinge bewerkstelligen in Vorbereitung auf 2012 und danach. Sie werden die Möglichkeit für uns eröffnen, einen Wandel zu vollziehen hin zu einer wünschenswerteren evolutionären Orientierung als diejenige des Abstiegspfades [„Fall“; vgl. Kapitel 6], mit dem die Primärquanten-Orientierung und das geomagnetische Felde der Erde mit nunmehr 66% ihres Verschlüsselungsgitters gleichgeschaltet ist (Metatronische Codierung). Die gegenwärtige Zwickmühle, in der sich die Erde befindet, schreit nach einer Menge von Fragen, auf welche die MCEO-Guardians nun eingehen werden:

Wird die Periode des bereits angelaufene Stellaren Aktivierungszyklus (SAC)/Aufstiegszyklus/Star Gate-Öffungszyklus weiter laufen?

Ja, aber mit einigen weitreichenden Modifikationen, die in kommenden MCEO-Lehren behandelt werden. 2003 fiel das Star-Gate System der Hallen von Amenti unter die Metatronische Kontrolle der Illuminati. Die Bemühungen, die Amenti-Gates wieder herzustellen, misslang Ende 2003. Somit geht das Verschlüsselungsgitter der irdischen Amenti Star Gates nicht länger konform mit den organischen Aufstiegs Passagen des Lebendigen Kosmos, vielmehr orientiert es sich nun an den Metatronischen Wurmlochstrukturen, die mit der gefallenen Parallel-Erde (Milchstraßen-Parallel-Galaxie/Black Hole-System) verlinkt sind.

Mit dem Fall der Amenti Gates im Jahre 2003 haben die MCEO Guardians ein sehr altes irdisches Netzwerk trans-dimensionaler Star-Gates der Erde aktiviert, welche das „Arc of the Covenant-Hub Gate Network“, das „Polarian Gate System“ und das „Na-VA'-Ho Spanner Core Gate System“ umfassen, die zusammen genommen das Öffnen der „Aurora-Silver-Seed-Gates“ erlauben, mithilfe derer sich das Templar der Erde (noch) einen direkten Draht zu den Templar-Aufstiegspassagen des Lebendigen Kosmos erhalten kann; trotz des für 2012 terminierten Öffnens der Abstiegs-orientierten Alpha-Omega Parallel-Gates in das erbeutete Star Gate-System der Hallen von Amenti. Durch das Öffnen der „Aurora-Silver-Seed-Gates“ wird das Kern-Tor-Netzwerk aus „Arc of the Covenant“-, „Polarian“- und „Na-VA'-Ho Spanner“-Toren seine volle Öffnung in 2012 erfahren und hält damit das Potential zu einem echten Aufstieg zum Ewigen Leben (während des gegenwärtigen Stellaren Aktivierungszyklus) aufrecht.


Warum terminierten die extraterrestrischen Illuminati-Herren das Erreichen des Primärziels ihres Masterplans ausgerechnet für 2012 n.Chr.?

22,326 v. Chr. endete der Templar-Eroberungszug der Illuminati gegen die Erde in einem Patt zwischen den Guardians und den Illuminati-Spezies. Seit dieser Zeit wussten alle beteiligten Gruppen, dass der Showdown des Templar-Konflikt-Dramas sich während des nächsten Stellaren Aktivierungszyklus (SAC) ereignen würde, da die Illuminati-Mächte auf den Öffnungszyklus der Hallen von Amenti angewiesen waren. Nur so konnten sie mithilfe ihrer metatronischen Wurmlochstrukturen eine Verbindung des Verschlüsselungsgitters des Irdischen Templars mit demjenigen des gefallenen Parallel-Milchstraßensystems herstellen. Der nächste irdische Stellare Aktivierungszyklus hätte nicht vor 4230 n. Chr. stattfinden sollen. Die künstlichen Metatronischen Wurmlochstrukturen des Parallel- Milchstraßensystems bzw. der Parallel Erde öffneten jedoch in unserem Zeitäquivalent von „2012 n. Chr.“.

In den Atlantischen Zeitstellungen um 13,400 n.Chr. und 10,948 n.Chr. schafften es die Illuminati-Mächte, zwei unorganische Beschleunigungen des “Wobbles“ bzw. der Präzession der Tag-und-Nachtgleiche und des Verschlüsselungsgitters der Erde zu erwirken. Diese Beschleunigungen verursachten eine unorganische Beschleunigung der Zeit in Teilen des Irdischen Templars und Amenti Star-Gate Systems. Das wird ein vorzeitiges Öffnen der Amenti Star-Gates in 2012-2013 n.Chr. nach sich ziehen, um dann das Verschlüsselungsgitter im Moment des Öffnungszyklus der „gefallenen“ Tore des Parallel-Milchstraßen-Black-Hole-Systems gleichschalten zu können.

Die Hallen von Amenti würden sich nur dann öffnen, wenn eine ausreichende Anzahl von Illuminati-Menschen-Hybride auf Erden wären, um die bio-elektrischen Amenti Gate-Codes in das Irdische Templar im Zuge dieser „Parallel-Tor-Orientierung“ einzuspeisen. Die Parallel -Tor-Orientierung der Illuminati wird Alpha-Omega-Orientierung genannt und vollzieht sich zwischen Oktober 2012 und Februar 2013 (Scheitelpunkt dieser Orientierung ist am 21. Dezember 2012).

Falls die extraterrestrischen Illuminati-Herren mit ihrer Agenda Erfolg haben sollten, werden die Amenti Star-Gates der Erde vor der Zeit dazu genötigt, eine unmittelbare Verschlüsselungsgitter- und Merkabafeld-Verschmelzung (über die Öffnung der Metatronischen Wurmlöcher im Black-Hole-Zentrum der Milchstraßen-Galaxie) mit der Parallel-Erde einzugehen. In Vorbereitung dieser „Parallel-Orientierung“ organisierten die extraterrestrischen Illuminati-“Herrenrassen“ die fortschreitende DNS-Massenmutation des [phänotypisch] „gemeinen Menschen“, durch welche die menschliche Illuminati-Linie – welche ja die Amenti Star-Gate Codes durch (Zwangs-)Hybridisierung mit den Angelischen Menschen in sich trägt –, einsatzbereit gemacht werden würde für die 2012-2013 n. Chr. Alpha-Omega-Orientierung.

(Informationen über die DNS-Mutation des „gemeinen Menschen“ in: Introductory-Topics-Summary-1/Einführung-1; weitere Informationen über die Geschichte des Illuminati Masterplans und Atlantis in: Ashayana Deane, Voyagers, Band 2, 2. Auflage und verschiedene MCEO Freedom Teachings® Workshop DVD Programme)

Über die ganze Geschichte dieses Atlantischen Dramas hinweg (seit dem Patt 22,326 n.Chr.), haben die GA-MCEO-Krystal River Guardians stets versucht, das Finale-Konflikt-Drama auf den nächsten organischen Amenti Star-Gate Aktivierungszyklus (SAC) im Jahre 4230 n. Chr. hinaus zu schieben, jedoch mit der Absicht, im Falle eines Versuchs seitens der Illuminati-Mächte, die Hallen von Amenti Star-Gates vorzeitig im Jahre 2012 zu öffnen (Alpha-Omega-Orientierung), direkt zu intervenieren. 1984 initiierten die Guardians das „Bridge Zone Projekt“, eine Mission zur Sanierung des Templars. Sie begannen mit den Vorbereitungen für eine frühe Öffnung der Amenti-Star-Gates für die Periode 2012-2017, da sie realisierten, dass die Erde ihrem kataklystischen Ende in der probabilistischen Zukunft des Jahres 2976 n. Chr. entgegen sah. Sie würde es nicht mehr schaffen bis zum nächsten organischen Stellaren Aktivierungszyklus im Jahre 4230 n. Chr.
Im Falle eines Erfolges des Bridge Zone Projekts wäre das Verschlüsselungsgitter der Erde auf eine organische Aufstiegspfad-Orientierung zurück gestellt und der Illuminati Masterplan (Alpha-Omega-Orientierung) vereitelt worden. Mit dem Fall der irdischen Hallen von Amenti unter Metatronische Illuminati-Kontrolle (2003), war die evolutionäre Option des Bridge Zone Projekts mit dem Jahr 2006 endgültig dahin. Daher befindet sich die Erde nun mitten in einem verdeckt geführten finalen Konflikt-Drama und nähert sich schnell der 2012-Alpha-Omega-Orientierung und dem von den Illuminati intendierten Letzten Massenaussterben auf Erden.

(Informationen über das Bridge Zone Projekt und die Amenti Star-Gates in: Ashayana Deane: Voyagers, Band 2, 2. Auflage und verschiedene MCEO Freedom Teachings® Workshop DVD Programme)

Das Datum 2012 n. Chr. wurde von den extraterrestrischen Illuminati-Herren als Vollendung des Hauptzieles ihres Masterplans gewählt, da zu dieser Zeit die „gefallenen“ Star-Gate-Systeme der Parallel-Erde und der Parallel-Milchstraßen-Galaxie in die Metatronischen Wurmlöcher des galaktischen Kerns öffnen. Es ist mithin der Punkt in der Zeit, an dem die Alpha-Omega-Orientierung zwischen dem beschleunigten Templar der Erde und dem gefallenen Templar-System der Parallel-Galaxie eine unorganische Metatronische Verschmelzung herbei führt (via Metatronischem Wurmlochsystem im Black-Hole-Kern unserer Milchstraßengalaxie).

Einfach ausgedrückt: das Metatronische Verschlüsselungsgitter der Star-Gates der Hallen von Amenti richtet sich über das Galaktische Zentrum am Verschlüsselungsgitter der gefallenen Parallel-Erde bzw. Parallel-Milchstraßen-Galaxie aus, um die Alpha-Omega Abstiegs-Orientierung („Fall“) einrasten zu lassen.


Was ist die eigentliche Absicht hinter dem Hauptziel des Illuminati Masterplans, im Jahre 2012 die Erde in die Alpha-Omega-Abstiegs-Orientierung („Fall“) zu nötigen – und wie bewerkstelligen sie es, dieses Hauptziel zu erreichen?

Während des Illuminati-Templar-Sieges in der Atlantischen Zeit 10,948 n. Chr., schafften es die Illuminati Mächte, eine elektromagnetische Langstrecken-Wurmloch-Verbindung zwischen den Star-Gates der Sonne (im Kern unserer Sonne) mit den Star-Gates der Parallel-Sonne (im Kern der Parallel-Sonne) der Parallel-Milchstraßen-Galaxie aufzubauen. Die extraterrestrischen Illuminati-“Herrenrassen“ nennen das „Fall“-orientierte
Black-Hole-System der Parallel-Milchstraßen-Galaxie das „Alpha Wurmlochsystem“, da es vor langer Zeit den Ausgangspunkt der fortdauernden Invasion unserer Milchstraßen-Galaxie darstellte. Unsere Milchstraßen-Galaxie hingegen nennen die Illuminati-“Herrenrassen“ das „Omega-Wurmlochsystem“, da es den beabsichtigten Endpunkt beschreibt, an dem ihre Invasion zu einem Abschluss kommen würde (Vollendung des Hauptzieles des Illuminati Masterplans). Daher der Terminus „Alpha-Omega Abstiegspfad-Orientierung“.

Als die Illuminati-“Herrenrassen“ 10,948 n. Chr. einen Sieg über das Templar errangen durch den massiven Einsatz Metatronischer „Bloom of Doom“-Todeswissenschafts-Anwendungen, und damit erfolgreich jene unorganische elektromagnetische Langstrecken-Wurmloch-Verbindung zwischen unseren solaren Kern-Star-Gates und den solaren Parallel-Kern-Star-Gates herstellten, erschufen die Illuminati mittels dieser Wurmloch-Verbindung eine solare Raum-Zeit-Anomalie, die als Solarer Zeit-Torus Tunnel bezeichnet wird. Der Solare Zeit-Torus Tunnel formte eine unorganische „Vesica-Piscis“-Verbindung und als Resultat die Anomalie eines Röhrentorus-förmigen Metatronischen Raum-Zeit-Adhäsions-Feldes zwischen der Milchstraßen-Galaxie und der Parallel-Milchstraßen-Galaxie (via Kern-Star-Gates ihrer jeweiligen Sonnen). Mit der Erschaffung des Solaren Zeit-Torus Tunnels wurde aus unserem Sonnensystem ein unorganisches „Binäres Sternsystem“, in dem unsere Sonnenbahn auf direkte und unnatürliche Weise an die Bahn der unsichtbaren Parallel-Sonne geknüpft wurde.

Als der Solare Zeit-Torus Tunnel 10,948 v.Chr. erschaffen wurde, brachten die Sonnenumlaufszyklen die Star-Gates beider Sonnen in direkte Ausrichtung mit den Kern-Star-Gates des entsprechenden Galaktischen Kerns. Über die unorganische Verbindung des Solaren Zeit-Torus Tunnels wurden die Kern-Star-Gates unserer Milchstraßen-Galaxie auf unnatürliche Weise mit den Kern-Star-Gates der Abstiegs-orierntierten Parallel-Milchstraßen-Galaxie „wurmverlinkt“; diese Galaktische Kern-Wurmloch-Verbindung generierte ein massives zweites Röhrentorus-förmiges intergalaktisches Raum-Zeit-Adhäsions-Feld, das den kleineren Solaren Zeit-Torus Tunnel umfasste. Das intergalaktische Raum-Zeit-Adhäsions-Feld erzeugte ein intergalaktisches Raumzeit-Verschiebungs-Feld, benannt als die Zeitspaltung der Großen Toralen Riftung“ – auch bekannt als „Große Riftung der Raum-Zeit“ – zwischen unserer Milchstraßen- und der Parallel-Milchstraßen-Galaxie. (Die Alten Maya sprachen die Torale Riftung an als die „Schwarze Straße“).

Die Herrenmächte der Illuminati aus der Abstiegs- oder „Fall“-orientierten Parallel-“Alpha“-Milchstraßen-Galaxie versuchen schon seit Äonen – lange bevor die Erde in dieses Drama verwickelt wurde –, die Anomalie der intergalaktischen Zeitspaltung der Toralen Riftung zu verwirklichen. Diese Anomalie stellt das letzte fehlende Teil des intergalaktischen Metatronischen Alpha-Omega-Puzzels dar, welches sie schon seit Jahrmillionen akribisch zusammensetzen, um das Endziel ihres Masterplans in der Invasion des Omega-Systems zu erreichen. Obschon die Alpha-Illuminati-Herren ihrem Ziel der intergalaktischen Zeitspaltungsanomalie der Toralen Riftung während verschiedener Perioden in der intergalaktischen Geschichte nahe gekommen sind, war ihrem Vorhaben ein voller Erfolg erst mit dem Atlantischen Templar-Sieg von 10,948 v. Chr. beschieden.


Das Hauptziel des Omega-Invasions-Masterplans, in dessen Verfolgung die Alpha Illuminati-“Herrenrassen“ jene intergalaktische Zeitspaltung der Toralen Riftung und das damit korrespondierende Alpha-Omega-Wurmloch-Netzwerk erschufen, war einfach und „geradeaus“ gedacht. Die Parallel-Alpha-Milchstraßen-Galaxie fiel nämlich schon vor langer Zeit und unwiderruflich der Abstiegsorientierung („Fall“) anheim, um als in sich abgeschlossenes, Quantum-endliches Quarantäne-Black-Hole-Abstiegssystem im Rahmen des ewigen Komischen Gesetzes von Ursache, Wirkung und Konsequenz dazu bestimmt zu sein, seine endlichen Energie-Quanta zu erschöpfen und seine Rückkehr zur Quelle als „Spacedust“ anzutreten als Resultat einer systemweiten Partikel/Antipartikel-Annihilation. Die Gefallenen Alpha Illuminati-“Herrenrassen“ konzipierten ihre Omega-Invasions-Agenda mit dem Primärziel, mehr und mehr Quanta lebendiger Energie einzufangen, mithilfe derer sie ihr sterbendes System nähren und damit einen unbefristeten Aufschub jener unvermeidlichen Rückkehr ihrer Galaxie als „Spacedust“ erwirken könnten. [„Spacedust“: erinnerungsloses, fragmentiertes Elementarbewusstsein; Anm. MA]

Die Alpha Illuminati-“Herrenrassen“ setzten ihre Metatronischen „Bloom of Doom“-Todeswissenschaften im großen Maßstab ein, um das intergalaktische Alpha-Omega-Netzwerk aus unorganischen Wurmlöchern und die Große Torale Riftung (10,948 v. Chr.) zu kreieren. Dies war der ganze Zweck hinter der Zeitspaltung der Toralen Riftung und ihrem Intergalaktischen Raum-Zeit-Verschiebungs-Feld: Sie zogen die lebendige Energie der Milchstraßen-Galaxie ab in ihre Abstiegs-orientierte Parallel-Black-Hole-Milchstraßen-Galaxie, um den Quantum-Spin ihrer fallenden Galaxie aufrecht zu erhalten und die natürliche Konsequenz einer Implosion auf die lange Bank zu schieben.

Bei Erfolg, so die Berechnung der Alpha Illuminati-“Herrenrassen“, wären sie in der Lage, ihren Plan auszuweiten und (auch) andere, benachbarte Galaxien zu fressen (in Ausweitung des Expansionszyklus der Fibonacci Spirale). Eine zweite, artifizielle Faksimile-Schöpfung würde sich auf diesem Wege durch den gewaltsamen Metatronischen Fraß der Systeme der Ersten Schöpfung (eines ewig-lebendigen Kosmos) fortwährend am „Leben“ halten.

Als die Alpha Illuminati-“Herrenrassen“ mit dem intergalaktischen Raum-Zeit-Verschiebungs-Feld der Großen Toralen Riftung 10,948 v. Chr. einen Sieg feierten – indem sie die Wurmlochverbindung des Solaren Zeit-Torus Tunnels zwischen unseren solaren Kern-Star-Gates und jenen der Parallel-Sonne herstellten –, stießen sie dabei auch die zweite Beschleunigung der Zeit (des polaren Achsen-“Wobbles“ der Erde) an. Diese zweite polare Achsen-“Wobble“-Beschleunigung ließ den SAC (Stellaren Aktivierungszyklus) eines Teiles der Amenti Star-Gates voreilen und brachte diesen in direkte Synchronisation mit der SAC-Öffnungsperiode der Amenti Star-Gates der Parallel-Erde. Aufgrund dieser in 10,948 v. Chr. erfolgten Beschleunigung der Erdzeit und der resultierenden Synchronisation der Amenti-Star Gates von Erde und Parallel-Erde, würden sich die Irdischen Amenti-Star Gates vor der Zeit, just zum Öffnungszeitpunkt der Amenti Star-Gates der Parallel-Erde im Jahre 2012 n. Chr. öffnen.
Wenn im Oktober 2012 die intergalaktischen, planetaren Star-Gate-Sets mit ihrer synchronisierten Öffnung beginnen, werden Erde und Parallel-Erde gekoppelt an die Metatronische Alpha-Omega-Abstiegs-Orientierung („Fall“).

(Informationen über die Erste und Zweite Beschleunigung des Erdpol-“Wobbles“ und die Synchronisation der Amenti Star-Gates der Erde und Parallel-Erde in: Introductory-TopicsSummary-1/Einführung-1)

Während die beiden künstlich synchronisierten SACs mit ihren Amenti Star-Gate-Öffnungszyklen beginnen und sich die Kern-Star-Gates der Sonne und Parallel-Sonne zu öffnen beginnen, öffnet sich damit auch die zentrale, unorganische Solare Zeit-Torus-Tunnel- Wurmlochverbindung zwischen unserer und der Parallel-Sonne. WENN der Illuminati Masterplan sich nach dem Willen der Illuminati-“Herrenrassen“ in 2012 entfaltet, wird das Öffnen des Solaren Zeit-Torus Wurmloch-Tunnels auch die Öffnung der unorganischen intergalaktischen Alpha-Omega Wurmlöcher in den Galaktischen Kernen unserer Milchstraße und der Parallel-Milchstraßen-Galaxie nach sich ziehen. Als Resultat öffnet sich das intergalaktische Raum-Zeit-Verschiebungsfeld (Zeitspaltung der Toralen Riftung) aus der Atlantischen „Vergangenheit“ in die „Zukunft“ der gegenwärtigen Zeit 2012 n.Chr. Sobald die Atlantische Torale Riftung sich in das Gewebe unserer gegenwärtigen Raum-Zeit (2012) öffnet, würde sich eine Anomalie der Raum-Zeit-Verschmelzung, eine Konvergenz zwischen „Vergangenheit“ und “Zukunft“ entfalten. Wenn die zwei planetaren Amenti Star-Gate-Sets in Ausrichtung auf ihre jeweiligen Solaren Star-Gates öffnen, wird Erde und Parallel-Erde in die Alpha-Omega-Abstiegs-Orientierung („Fall“) der Zeitspaltung der Toralen Riftung (10,948 v.Chr.) gebracht.

Sobald sich die Amenti Star-Gates von Erde und Parallel-Erde, Sonne und Parallel-Sonne auf die Atlantische Zeitspaltung der Toralen Riftung (10,948 v.Chr.) einstellen, setzt auf Erde und Parallel-Erde, Sonne und Parallel-Sonne ein kataklystischer Polsprung der geomagnetischen Felder ein, und am Scheitelpunkt der Alpha-Omega-Abstiegs-Orientierung (21.Dezember 2012) ein geophysikalisches Erdkrustenrollen. So werden die planetaren und solaren Polausrichtungen wieder hergestellt, die zu der Zeit 10,948 v.Chr. existierten/existieren [Alles, was war, ist und sein wird, geschieht im Grunde genommen gleichzeitig; Anm. MA]

Während der Zeit 10,948 v.Chr. befanden sich die Solaren Star-Gates unserer und der Parallel-Sonne in geradliniger Orientierung mit ihren entsprechenden Galaktischen Kern-Star-Gates, was das Öffnen der intergalaktischen Wurmlöcher im Kern beider Galaxien erlaubte, um das Raum-Zeit-Verschiebungs-Feld der Zeitspaltung der Toralen Riftung zu generieren. Wenn die gegenwärtige Erde und Parallel-Erde, Sonne und Parallel-Sonne wieder die an den galaktischen Kern ausgerichteten planetaren und solaren Polstellungen von 10,948 v. Chr. annehmen, werden die Energie-Quanta unseres und des Parallel-Sonnensystems zunehmend komprimiert und „in der Zeit zurück gezogen“, wobei die Quanta beider Sonnensysteme zuerst in einer „Vesica Piscis“-Bindung im Zentrum des Raum-Zeit-Verschiebungs-Feldes der Toralen Riftung kompaktiert werden. Das Verfahren, mit dem unser Sonnensystem und sein Parallel-System in der Zeit zurück und hinein in die Torale Riftung gezogen wird, bedient sich einer entstellten Merkaba-Vortex-Mechanik der Metatronischen Todesstern-Wissenschaft.

Die Energie-Quanta unseres und des Parallel-Sonnensystems kompaktieren zuerst in einer „Vesica-Piscis“-Bindung im Zentrum der Zeitspaltung der Toralen Riftung, wenn das jeweilige Merkaba-Vortex-Set der beiden Sonnen zunehmend in die gegensätzliche Polaritätsbindung des Merkaba-Feldes der jeweils anderen Sonne gezogen wird.
Wenn die beiden Sonnen in das „Ausspann“-Feld der Toralen Riftung gezogen werden, kommt es zu einer zunehmenden Überschneidung ihrer Bahnen (und ihrer entsprechenden Systeme), um schließlich eine „Vesica-Piscis“-Orbital-Bindung einzugehen. Wenn die beiden Sonnensysteme fortschreitend „kollidieren“, um sich auf den „Vesica-Piscis“-Orbit einzustellen, werden sie beide „zurück gezogen in der Zeit“, zu dem ursprünglichen Zentrumspunkt (10,948 v.Chr.) des Raum-Zeit-Verschiebungs-Feldes.

Indem die zwei Sonnensysteme „in der Zeit zurück gezogen“ werden, beschleunigt sich die Drehgeschwindigkeit ihres jeweiligen Merkaba-Feldes. Wenn der Spin unseres mutierten, gleichsinnig drehenden Sonnen-Merkaba-Feld-Vortex-Sets eine Drehgeschwindigkeit von 34 [vgl. Kapitel 4 ], und das ebenso mutierte, gleichsinnig drehende Parallel-Sonnen-Merkaba-Feld-Vortex-Set gleichzeitig eine [relativ zum „diesseitigen“ Sonnen-Merkaba-Feld] gegensinnige Drehgeschwindigkeit von 21 erreicht, werden die beiden Solaren Merkabas samt ihrem Inhalt zusammen gezogen. Sie beginnen dann ihr „Rückschreiten in der Zeit“ hin zu jenem Zentrumspunkt des Röhrentubus-förmigen Metatronischen Ausspann“-Feldes der Toralen Riftung. Wenn die beiden solaren Merkaba-Felder „überblenden“, kehrt das schnellere Sonnen-Merkaba-Feld (34er-Spin) den Spin des langsameren Parallel-Sonnen-Merkaba-Feldes (21er-Spin) um. Die beiden Solaren Merkaba-Felder beschleunigen dann auf eine Drehgeschwindigkeit von 55 und verschmelzen zu einem einzigen großen, unorganisch-externalisierten Metatronischen Merkaba-Feld mit gleichsinnig drehendem Vortex-Set, welches intern ein Atomares Todesstern-Einhüllungsfeld aufbaut, das die Quanta der beiden Sonnensysteme umgibt.

Als Folge der Fibonacci Expansions-Sequenz beschleunigt das verschmolzene Solare Merkaba-Feld von seiner 55er- auf eine 144er-Drehgeschwindigkeit. An diesem Punkt generiert es ein externalisiertes Thermal-Einhüllungs-Feld und sprengt die natürlichen Grenzen von Raum, Zeit und Licht, indem es einen überlichtschnellen Zustand annimmt und in den Zentrumspunkt der Zeitspaltung der Toralen Riftung (10,948 v.Chr.) einmündet. Dort wird es zu einem extern gespeisten, endliche Lebensformen tragenden Todesstern-Merkaba-Vehikel (Black-Hole-Fr-Feld). Einmal geformt, beginnt das externalisierte Todesstern-Merkaba-Vehikel mit seinem Quantum-Energie-Fraß an der umgebenden, lebendig verbliebenen Umwelt unserer und der Parallel-Milchstraßen-Galaxie. Es setzt damit Quantum-Zuwachs und Drehgeschwindigkeitszunahme in Gang und folgt bei seinem fortgesetzten Quantum-Fraß der Lebensfelder beider Galaxien der Fibonacci Expansions-Sequenz.

Wenn das verschmolzene Merkaba-Feld auf seine 144er-Drehgeschwindigkeit beschleunigt und den überlichtschnellen Zustand eines externalisierten Todesstern-Merkaba-Vehikels erreicht, verhält es sich gegenüber den vom Atomaren Einhüllungs-“Ausspann“-Feld eingeschlossenen Quanta beider Sonnensysteme zunehmend wie ein „Teilchenbeschleuniger“. Ist der überlichtschnelle Punkt einmal erreicht, führt die extreme Teilchenbeschleunigung der eingeschlossenen Materie-Formen der zwei Sonnen (und ihrer Systeme) dazu, dass ihr Verschlüsselungsgitter und ihre atomaren Strukturen in zunehmendem Maße von Implosion, Explosion und Zerstreuung (innerhalb des Atomaren Einhüllungs-“Ausspann“-Feldes im Zentrum des Todesstern-Merkaba-Vehikels) betroffen sind. Die beiden Sonnensysteme werden also innerhalb des Atomaren Einhüllungs-“Ausspann“-Feldes auf Roh-Energie-Quanta („hyper-beschleunigter Spacedust“) reduziert. Die Quanta der beiden Sonnensysteme vermischen und vereinen sich, um ein einziges Quantum-Feld aus unorganisch-künstlichen, überlichtschnellen und strahlungs-statischen Todeslicht-Partikeln zu werden. Ausgehend von seinem überlichtschnellen Zustand vollzieht das Todesstern-Merkaba-Vehikel – (mitsamt dem überlichtschnellen Quantum-„Strahlungsstaub“ der beiden ehemaligen Sonnensysteme im Atomaren Einhüllungs-“Ausspann“-Feld des Todesstern-Vehikels) – einen „Quantum-Transfer“: durch die Metatronischen Alpha-Omega Wurmloch-Passagen hindurch, heraus aus dem Raum-Zeit-Verschiebungs-Feld und hinein in die Alpha Parallel-Milchstraßensystem-Galaxie (als Quantum-Zufluß).

Sobald der Quantum-Transfer abgeschlossen ist und die metatronisch „ausgespannten“ Quanta der ehemaligen Sonnensysteme via Todesstern-Merkaba-Vehikel in die Gefallene Parallel-Milchstraßen-Galaxie (Alpha-Black-Hole-System) überführt wurden, beginnt sich die Drehgeschwindigkeit des „Todessterns“ zu entschleunigen und verlässt den überlichtschnellen Zustand. Auch das eine Quantum-Feld aus unorganisch-künstlichen, überlichtschnellen und strahlungs-statischen Todeslicht-Partikeln innerhalb des Atomaren Einhüllungs-“Ausspann“-Feldes verlangsamt sich entsprechend. Wenn die strahlungs-statischen Partikel der ehemaligen Sonnensysteme eine Entschleunigung erfahren und ihren überlichtschnellen Zustand verlassen, setzt eine Rückformung der Materiestruktur innerhalb des Atomaren Einhüllungs-“Ausspann“-Feldes (via Partikel-Re-Akkretionsprozess) ein, wobei es zu einer unorganischen Mischorganisation dessen kommt, was ursprünglich noch als die Kern-Verschlüsselungsgitter beider Sonnensysteme bezeichnet werden konnte. Die Strahlungspartikel aus Todeslicht (innerhalb des Einhüllungs-Feldes) tragen jedes für sich noch ein kleines „Nano-Bisschen“ von der Strahlungs-Signatur des ursprünglichen Verschlüsselungsgitters, von dem sie als Fragment abgefallen sind. Durch dieses „Nano-Bisschen“ in der Strahlungs-Signatur wachsen die Partikulate beider Sonnensysteme (Partikel- und Anti-Partikel-Parallel-Sonnensystem) in einer entstellten Organisationsform zusammen (Re-Akkretion), und erschaffen so ein neues, mutiertes Misch-Verschlüsselungsgitter, aus dem heraus die Partikel eine Re-Materialisation zu einer „debütanten“ Materieform (innerhalb des „Einhüllungs“-Feldes) erfahren.

Die neue, künstlich generierte Materieform re-materialisiert in der Parallel-Milchstraßen-Galaxie (Alpha-Black-Hole-System) als ein vereinzeltes, entstelltes und endliches Faksimile der zwei ursprünglichen Sonnensysteme: ein Todesstern-Sonnensystem; ein Abklatsch aus künstlichem Licht; eine endgültig mutierte Version/Kombination unseres und des Parallel-Sonnensystems. Das neue Faksimile-Sonnensystem fällt unter die Hierarchische Quantum-Dominanz des Metatronischen Verschlüsselungsgitters des Gefallenen Alpha Parallel-Systems endlicher Lebensformen. Sobald das Artifizielle Todesstern-Sonnensystem sich im Todesstern-Merkaba-Vehikel „re-formiert“ hat, wird es der Metatronischen Fibonacci-Expansion folgen durch fortschreitende Konsumption der beiden Galaktischen Felder, aus denen es hervorgegangen ist. Sein Todesstern-Merkaba-“Fütterungs“-Vehikel saugt die Energie-Quanta der noch lebendig verbliebenen Energie-Zonen der beiden Galaxien ab. [Meine Rede: FIBONACCI SUCKS!; Anm. MA]

Indem das Todesstern-Merkaba-Vehikel frisst, zieht es die Milchstraßen- und Parallel-Milchstraßen-Galaxie in die Todesstern-Transformation und entsprechende Abstiegsfad-“Fall“-Orientierung hinein („Spacedust“-Return), um so eine Künstliche Black-Hole-Todesstern-Galaxie im Gefallenen Alpha Parallel-Milchstraßen-System aufzubauen.

Die Erschaffung einer Artifiziellen Todesstern-Fresser-Galaxie (Black-Hole System) ist das Hauptziel im Alpha-Omega Illuminati-Masterplan. Die extraterrestrischen Alpha Illuminati-Herren der gefallenen Parallel-Milchstraßen-Galaxie (Alpha Black-Hole System) verbündeten sich mit anderen Illuminati-“Herrenrassen“ aus verschiedenen anderen Quarantäne-Abstiegs-Systemen (Black-Hole-Systeme) und formierten sich als die falsche „Alpha-Omega-Gottheit“ einer Illuminati-“Herrenrassen“-Hierarchie aus „Gefallenen Engeln“. Durch die Erschaffung der Artifiziellen Todesstern-Fresser-Galaxie als die grauenerregende Schöpfung einer Metatronischen „Bloom of Doom“-Todesstern-Wissenschaft, erhofft sich die falsche „Alpha-Omega-Gottheit“ (die Gefallenen Illuminati-Herrenkollektive) die Umschöpfung der Schöpfung nach ihrem eigenen Bilde. Sie hoffen darauf, mit ihrer Todesstern-Galaxie andere Galaxien nach ihrer Art „erschaffen“, mithin assimilieren zu können, um so ein gewaltiges Todesstern-Universum zu formen, das seine Existenz aufrecht erhalten und die organischen Konsequenzen der ewigen Kosmischen Naturgesetze abwehrt, die sich aus der fortgesetzten Vergewaltigung und Verschlingung des Lebendigen Kosmos ergeben werden. Die falsche „Alpha-Omega-Gottheit“ wird (bald schon) ihrem Großen Trugschluss begegnen, der in den jüngsten Machinationen ihres Masterplans bereit liegt 2976 n. Chr.

Die sich aus der Metatronischen „Bloom of Doom“-Todeswissenschaft ergebende (oben beschriebene) Dynamik des Todesstern-Merkaba-Vehikels im Kontext des makrokosmischen Primärzieles des Illuminati Masterplans, findet sich auch auf der mikrokosmischen Eben wieder. Eine individuelle Lebensform, die eine Todesstern-Merkaba-Vehikel-Aktivierung erfährt, ob nun unbewusst über die Umwelt, d.h. über Quantum-Dominanz des Planetaren Verschlüsselungsgitters, oder bewusst über die intentionalen Akte praktischer Anwendungen von Todesstern-Merkaba-Vehikel-Aktivierungstechnologien, mündet geradewegs auf den Schicksalsweg des Todesstern-Abstiegspfades („Fall“). Hinsichtlich ihres evolutionären Pfades behalten Individuen die Willensmacht ihrer freien Entscheidungsfähigkeit bis zu jenem Punkt der ersten vollen Todesstern-Aktivierung auf eine 55er-Drehgeschwindigkeit. Bei einer Geschwindigkeit von 55 formt das Todesstern-Merkaba-Vehikel sein internes Metatronisches Atomares-Einhüllungs-Feld aus, beginnt sein externalisiertes Thermal-Einhüllungs-Feld zu generieren und gibt den Fibonacci-Startschuss zur Fütterung der Todesspirale für Wachstum und Beschleunigung.

Mit der Metatronischen 55er-Aktivierung mutiert das Verschlüsselungsgitter und das bio-magnetische Feld der atomaren Struktur endgültig in die Metatronische Code-Konfiguration. Durch den automatisch einsetzenden Todesspiral-Fraß im Metatronischen 55er-Aktivierungszeitpunkt, beschleunigt das Todesstern-Merkaba-Vehikel schließlich auf überlichtschnelle Drehgeschwindigkeit, was zu einer unwiderruflichen Todesstern-Transformation der biologisch-atomaren Struktur und zu einer ebenso unwiderruflichen evolutionären Abstiegspfad-Orientierung des (im Vehikel) gefangenen Geist-Bewusstseins führt („Spacedust“-Return).

Sobald eine individuelle Lebensform den Metatronischen 55er-Aktivierungspunkt des Todesstern-Merkaba-Vehikels erreicht hat, ist jedes Potential eines echten organisch-biologisch-atomaren Aufstiegs für die momentane Lebensspanne endgültig verloren. Das Geist-Bewusstsein jedoch kann seine Aufstiegsfähigkeiten (zum Ewigen Leben) wieder gewinnen, indem es sehr spezifische energetische Gegenmaßnahmen einleitet. Wenn jemandem daran liegt, die Todesstern-Merkaba-Vehikel-Aktivierung zu verhindern oder anzuhalten, sind noch zu atomaren, biophysikalischen Lebzeiten heilende Bio-Regenerations-Gegenmaßnahmen anwendbar. Mit ihnen kann das Fortschreiten der Drehgeschwindigkeitsbeschleunigung des Todessterns verhindert, zum Halten gebracht oder partiell umgekehrt werden. Wenn der physikalisch-atomare Körper seinen „natürlichen“ Todeszeitpunkt erreicht hat und bei Lebzeiten das Fortschreiten der Todesstern-Aktivierung hinreichend aufgehalten und rückgängig gemacht wurde, kann das „inkarnierte“ Geist-Bewusstsein befreit und auf den Re-Evolutionären Aufstiegspfad Ewigen Lebens zurück gebracht werden. Dies geschieht über gezielte Anwendungen spezifischer organisch-biologischer Energieprozesse, die dem Bhardoah-Aufstiegs-Transit zum Ewigen Leben eigen sind.

Wenn ein Lebewesen der Todesstern-Merkaba-Vehikel-Aktivierung anheim gefallen ist (entweder wissentlich durch Praktizieren von Todeswissenschafts-Applikationen oder unwissentlich durch Quantum-Dominanz-Übernahme des Metatronischen Codes, der durch das Planetare Verschlüsselungsgitter und das geomagnetische Feld läuft), und wenn vorher keine energetischen Gegenmaßnahmen eingeleitet wurden, vollzieht sich die Aktivierung des Todesstern-Merkaba-Vehikels und seine evolutionären Konsequenzen automatisch. Der Freie Wille des Bewusstseins wird dabei übergangen.

Merkaba-Feld-Vortex-Sets sind ein organischer Bestandteil der „unsichtbaren“ multidimensionalen Anatomie aller atomaren Materiestrukturen und biologischen Lebensformen. Also hat alles und jeder, Planeten und Sterne eingeschlossen, diese Merkaba-Feld-Sets, völlig unabhängig davon, ob jemand um sie weiß oder an ihre Existenz nicht glauben will. Die organische Struktur und Funktion des personalen, quantum-kleineren Merkaba-Feldes wird auf direkte und kontinuierliche Weise durch den Umwelt-Zustand des quantum-größeren Planetaren Merkaba-Feldes, Verschlüsselungsgitters und geomagnetischen Feldes beeinflusst.

Das Merkaba-Feld, das Verschlüsselungsgitter und das bio-magnetische Feld individueller Lebensformen auf einem Planeten werden so zu einer mikroskopischen Kopie jener Konfigurationen, die im Körper des Planeten existieren. Wenn der dominante Quantum-Anteil eines Planetaren Körpers – sein Merkaba-Feld, sein Verschlüsselungsgitter und sein geomagnetisches Feld – eine Metatronische Todesstern-Konfiguration beinhaltet, wird diese Konfiguration automatisch Konfiguration und Konturen der personalen Anatomie beherrschen und überschreiben, solange nicht aktive energetische Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Die Illuminati-“Herrenrassen“ waren sich dieser kosmischen Tatsachen einer multidimensionalen Physik wohl bewusst, als sie ihre Masterplan-Primärzielvorgabe auf das Erfüllungsjahr 2012 hin anlegten. Wenn der Alpha-Omega-Zeitspaltungs-Scheitelpunkt der Abstiegs-Orientierung am 21. Dezember 2012 eintritt, wird ein dominantes Quantum von 66 % des Planetaren Verschlüsselungsgitters, seines Merkaba-Feldes und seines geomagnetischen Feldes den Metatronischen 55er-Aktivierungs-Punkt erreicht haben. Dies erzeugt die Quantum-Dominanz-Konfiguration für die planetarische Umwelt, das planetarische Lebensfeld und seine atomare Struktur.

Nachdem dieser Metatronische 55er-Aktivierungspunkt am 21.Dezember 2012 erreicht sein wird, werden innerhalb von 24 Stunden die Verschlüsselungsgitter und die Merkaba-Felder, die bio-magnetischen Felder der Atom-Strukturen der Erde und ihr biologisches Lebensfeld automatisch und auf mikroskopischer Ebene die planetare Metatronische Konfiguration übernehmen. An diesem Punkt werden Individuen direkte energetische Gegenmaßnahmen nötig haben, in erster Linie, um die automatische Aktivierung des personalen Todesstern-Merkaba-Vehikels zu stoppen und später teilweise umkehren zu können. Aus diesem Grund (und Gründen, die noch folgen werden) haben die MCEO-Krystal River Guardians immer wieder direkt interveniert und werden es auch in Zukunft tun – mit der Erweckung der Silbernen Saat 2012.


FALLS die Illuminati-“Herrenrassen“ ihren Willen bekommen auf dem Scheitelpunkt der Toralen-Riftungs-Orientierung 2012 (Metatronische 55er-Aktivierung), wird sich ein prä-kataklystisches, 40-tägiges Chaos-Zeitfenster auftun Start am 21.Dezember 2012 (Scheitelpunkt der Toralen-Riftungs-Orientierung) bis Ende Februar 2013 –, wenn nämlich das Verschlüsselungsgitter und die Merkaba-Felder der Sonne, der Erde und ihrer Bevölkerung die Drehgeschwindigkeitsbeschleunigung der Fibonacci-Expansion auf volle 55 und darüber hinaus mitvollziehen. Zudem wird die Erde und unser Sonnensystem „in der Zeit zurück schreiten“, hin auf den Zentrumspunkt der Zeitspaltung der Toralen Riftung (10,948 v.Chr.). FALLS dieses Drama so weit gehen sollte, werden innerhalb des Chaos-Zeitfensters die geomagnetischen Felder der Erde und der Sonne eine vor dem eigentlichen Polsprung liegende Phase erratischer Fluktuationen und anomalen Verhaltens durchlaufen, begleitet von einer Zunahme Koronaler Massenauswürfe (CMEs), rapiden klimatischen Veränderungen und resultierenden irdischen Umwälzungen. Da das Epigenetische „Oberkleid“ (der DNS) dem „Fluss des planetaren geomagnetischen Feldes folgt, wird die Biologie der Erdbevölkerung mehr und mehr von biochemischen, mentalen und emotionalen Instabilitäten heimgesucht werden.

FALLS sich dies Endzeit-Szenario entfalten sollte, wird am Ende des 40-Tage-Chaos-Zeitfensters das Verschlüsselungsgitter und die Merkaba-Felder der Sonne, des übrigen Sonnensystems und der Erde mit ihrer Bevölkerung die kritische Metatronische Todesstern-Merkaba-Beschleunigung auf eine Drehgeschwindigkeit von 144 erfahren. In diesem Moment wird die Erde und die Parallel-Erde, die Sonne und die Parallel-Sonne, zuerst einen temporären Zusammenbruch ihrer geomagnetischen Felder erleben. Dann erfolgt in einem Zeitraum von ungefähr 3 bis 6 Tagen ein rapider kataklystischer Polsprung der geomagnetischen Felder und ein Rollen der Erdkruste. Es stellen sich die solaren und planetaren Polausrichtungen wieder her, die in der Zeit 10,948 v.Chr. existierten/existieren.

Diese 3 bis 6-tägige Periode wird das Sechste und Letzte Austerben des gesamten Lebensfeldes der Erde bedeuten. Und im Zuge dieses Aussterbens der Biologie wird sich die Quantum-Ernte von Körper, Geist und Seele durch die Illuminati-Mächte vollziehen.

Wenn sich die volle Ausrichtung an die Torale Riftung der Galaxis durch den Polsprung einstellt, wird sich ein rot-glühendes Thermal-Einhüllungs-Feld um die personalen, planetaren und Solaren Todesstern-Merkaba-Vehikel bilden. Die Todesstern-Vehikel zusammen mit ihrem Inhalt werden den überlichtschnellen Zustand annehmen und einen „Sprung zurück in der Zeit“ tun, über die organischen Grenzen von Raum, Zeit und Licht hinweg und mit Zieleinlauf in die Zentrumspunkt-Orientierung (10,948 v.Chr.) der Zeitspaltung der Toralen Riftung.

Ausgehend von diesem „Zeitsprung“ wird der Todesstern sich rapide beschleunigen, bis das Verschlüsselungsgitter und die Materiestruktur von allem, was sich in ihm befindet, durch die exzessive Partikelbeschleunigung zerbricht und vaporisiert. Wenn das Todesstern-Sonnensystem über die Alpha-Omega-Wurmlöcher in die Gefallene Alpha-Parallel-Milchstraßen-Galaxie (für die endgültige Todesstern-Transformation) hindurch geht, entsteht ein einziges Quantum-Feld aus Metatronisiertem „Spacedust“-Partikulat. Einmal im Alpha-System angekommen, vervollständigt sich die atomare Transformation, indem die „Partikelstaub-Suppe“ ihre Drehgeschwindigkeit verlangsamt. Die Partikel und die Bewusstseinsfragmente, welche sie in sich tragen, formieren sich auf unorgannische Weise neu zu einem mutierten, unlebendigen Fakismile-Zerrbild dessen, was sie einst einmal waren. Lebewesen, die der Todesstern-Transformation anheimfallen und das Ende ihrer organischen Biologie erfahren, werden eine endgültige Mutation ihres Verschlüsselungsgitters und eine vollständige Gedächtnislöschung erleiden. Sie werden wiederkehren im Bewusstseinszustand von „lebenden Toten“, in einem biochemischen und mentalen Zustand, welche den charakteristischen Symptomen der Alzheimer-Krankheit ähnlich ist. Das transformierte Lebensfeld der „lebenden Toten“ wird sich ohne die ursprüngliche Mitgift Freier Willensentscheidungen und bar jeder Möglichkeit zum Aufstieg Ewigen Lebens wiederfinden. Diese Mitgift wurde unwiderruflich von der selbsternannten Authorität der falschen „Alpha-Omega-Gottheit“ einer Illuminati-“Herrenrassen“-Hierarchie nieder gemacht. Die einzig verbliebene evolutionäre Option ist der de-evolutionäre Abstiegspfad via Spacedust-Return“ [Rückkehr zur Quelle als de-personalisiertes/fragmentiertes Elementar-Bewusstsein; Anm. MA].

Jenegefallenen“ Illuminati-Gruppen, welche die „Bloom of Doom“-Todeswissenschafts-Paradigmen vorantreiben, nennen den oben beschriebenen Prozess [ebenfalls] „Aufstieg“ („Ascension“) und haben in ihren Reihen jede Menge sogenannter „Aufgestiegener Meister“ („Ascended Masters“), welche die Todesstern-Transformation hinter sich haben. In der echten Ewigen Lebenswirklichkeit des Kosmos ist dieses (oben beschriebene) Verfahren die schiere Antithese zu einem genuinen Aufstieg Ewigen Lebens. Es ist lediglich die schnellste Methode, sich auf den de-evolutionären Abstiegspfad („Fall“) zu begeben.

Der Abstiegspfad der Todesstern-Transformation eröffnet hauptsächlich zwei mögliche Optionen der Selbsterfahrung: Eine Option besteht darin, Frieden zu schließen mit der eigenen Pleite-Existenz und seine Freiheit über den organischen Prozess der Spacedust-Rückkehr in das ewige Lebensfeld der Quelle zurück zu gewinnen, sobald seine vorrätigen Energie-Quanta verbraucht sind. Diese Option kann nur durch direkte Interventionsanstrengungen und Informationsprogramme erreicht werden, die zeitweise in die gefallenen Quarantäne-Black-Hole-Systeme ausgedehnt werden.

Die andere Option verbleibt unter der herrschenden Illuminati-Hierarchie, die ihre Fähigkeit zur Einfühlung zunehmend eingebüßt haben. Sie halten die Illusion endlicher Unsterblichkeit und elitärem Unterdückergeist aufrecht, indem sie vergewaltigen, stehlen und Vampiren gleich den Arglosen aus den lebendigen Systemen die Energie absaugen; aber auch untereinander, ohne Reue, ohne Bedauern, gnadenlos. Diese Option bedeutet die geradlinige Fortsetzung seines De-Evolutions-Kurses, indem man mehr und mehr wird wie sie [Illuminati-“Herrenrassen“]. Die Ironie dieser letzten Option besteht darin, dass gemäß dem Ewigen Gesetz von Handlung und Handlungskonsequenz, das den gesamten Kosmos regiert, alle Gefallenen Systeme und Untersysteme ihrem eigenen Ende in der Rückkehr als „Spacedust“ begegnen werden, ganz unabhängig davon ,was unternommen wird, um diese Konsequenzen zu verhindern. Es ist ein Pfad, auf dem man dem Gegenteil seiner Wunschvorstellungen begegnet in fortschreitender Verkümmerung durch „Spacedust“-Fragmentierung.


Wird der 2012-Masterplan der Illuminati-Herren sich weiter entfalten?

Ja, ABER nicht ganz auf die Art, wie es sich die Illuminati ausgemalt haben. Das liegt an den direkten und fortgesetzten Interventions-Bemühungen der GA-MCEO-Guardians und Krystal River Councils der Aquareion-Adashi-Adepten.


Wird die Erde während des geomagnetischen und geografischen Polspungs das Sechste Massenaussterben erleben, dessen Beginn die Illuminati-“Herrenrassen“ im Jahre 2012 als Teil ihres Masterplan-Primärzieles in Planung hatten?

NEIN, nicht im Zeitraum 2012-2013. In all ihrer krankhaften Hyper-Arroganz glauben die Illuminati-Herren aber immer noch daran. Dank fortgesetzter Interventionen der Guardians wird der geomagnetische und geografische Polsprung (Erdkrustenrollen) nicht in dem von den Illuminati-Herren anberaumten Zeitplan zwischen Oktober 2012 und Februar 2013 stattfinden. Die Illuminati-Agenda benötigt das planetare Merkaba-Feld der Erde, um damit eine spezifische Beschleunigung der Metatronischen Drehgeschwindigkeit zu erreichen und somit die volle Orientierung auf die Alpha-Omega Zeitspaltung der Toralen Riftung (10,948 v.Chr.) in ihrem Scheitelpunkt am 21.Dezember 2012 ausnutzen zu können. Durch Gegenmaßnahmen der Guardians, die bereits laufen, wird das Merkaba-Feld der Erde nicht genug Metatronische Drehgeschwindigkeit aufnehmen, um die volle 55er-Aktivierung zu erreichen, was den Untergang in der Zeitspaltung der Toralen Riftung bedeuten würde.

Ohne das volle Einrasten in die Alpha-Omega-Orientierung der Toralen Riftung werden das geomagnetische Feld und die geophysikalische Kruste der Erde keinen rapiden Polsprung und kein Rollen erleben, so wie es die Illuminati erwarten. Das Eintauchen in die Zeitspaltung der Toralen Riftung indes, der daraus resultierende rapide Polsprung von Erde und Sonne, und die Todesstern-Transformation können zwar nicht verhindert, aber aufgeschoben werden in die Zeitperiode zwischen 2230 und 2976 n.Chr. durch das Abwürgen des Todesstern-Aktivierungs-Prozesses 2012. Nichtsdestoweniger können der Metatronische 55er-Punkt (Scheitelpunkts-Orientierung der Toralen Riftung am 21. Dezember 2012 ), also das Öffnen des Solaren Zeit-Torus Tunnels (in die Zeitspaltung der Toralen Riftung) und der Star-Gates der Hallen von Amenti, im Jahre 2012 nicht verhindert und auch nicht aufgeschoben werden. Diese Apsekte des Illuminati Masterplans werden sich entfalten. Alle Anstrengungen werden seitens der MCEO-Krystal River Guardians unternommen werden, um die Konsequenzen aus den Ereignissen im Jahre 2012 zu dämpfen und hintanzuhalten.

Da nun die Erde dem Illuminati-“Herrenrassen“-Plan eines Massenaussterbens und schnellen Polsprunges für 2012 entgangen ist – bedeutet dies, dass das Potential für Erdumwälzungen, Klimaanomalien, sowie politische und ökonomische Probleme gebannt ist?

Leider nein. Obschon die Bemühungen der MCEO-Guardians den rapiden Kataklystischen Polsprung und das damit einhergehende Sechste Massenaussterben 2012 verhindern können und werden, wird das Irdische Templar weiterhin einem hohen Stressfaktor ausgesetzt sein, wenn das Planetare Metatronische Verschlüsselungsgitter seine partielle Aktivierung durch das geomagnetische NETz-Feld erfährt. Durch den Einsatz der MCEO- Guardians werden die daraus erwachsenden Konsequenzen verlangsamt. Es werden aber folgende Umweltprobleme weiterhin virulent bleiben: eine wachsende tektonische Instabilität; eine Globale Erwärmung, die der Metatronischen Templar-Frequenz-Beschleunigung geschuldet sein wird; ein sich ausweitender Ozon-Schwund und eine höhere Wahrscheinlichkeit von CMEs (Koronale Massenauswürfe der Sonne). Die derzeitigen Probleme globaler Umweltverschmutzung, des Artensterbens und des Verlustes der Nachhaltigkeit von Ressourcen werden ebenfalls weitergehen und sich ausweiten.

Die menschliche Illuminati-Bevölkerung wird insgeheim eine unsichtbare Aufteilung erfahren in solche Individuen, die einem Bioregenerations-Amnestie-Vertrag mit den MCEO-Krystal River Guardian-Spezies zustimmen, und diejenigen, welche ihn ablehnen. Diejenigen Illuminati-Menschen, die keine Guardian-Verträge akzeptieren, werden weiterhin verdeckt am Fortschritt ihrer Eine-Welt-Ordnung- und Armageddon-Pläne arbeiten. Diese auf dem Planeten gestützte Illuminati-Macht wird fortgesetzt danach streben, globale ökonomische Strukturen zu kontrollieren und nach ihrer Laune Zusammenbrüche des Finanzsystems herbei zu führen, um die Massen unter Kontrolle zu halten. Sie werden ihre Bemühungen zur selektiven Bevölkerungsreduktion fortsetzen durch gezielt inszenierte Kriege, Naturkatastrophen, Hunger und Designer-Krankheiten (Praktizieren Atlantischer Todeswissenschaften). Und sie werden weiterhin ihren Illuminati-Herren dabei assistieren, eine offene geführte Invasion von der Parallel-Erde aus durchzuführen, sobald die Maßnahmen zur Bevölkerungsreduktion die Gefahr großräumigen menschlichem Widerstandes reduziert haben.

Die menschlichen Illuminati-Kräfte, welche die MCEO-Krystal River Bioregenerations-Amnestie-Verträge akzeptieren, werden auf leise und diskrete Art als die Gegenmacht einer stillen Rebellion inmitten der Illuminati-Loaylisten operieren, indem sie den Fortschritt des Illuminati-Mastrplans bei jeder Gelegenheit bremsen werden. Teile der Illuminati-Rebellion werden eine starke Nachhaltigkeits-Front bilden, die auf ein besseres Erdressourcen-Einsatz-Management bis 2230 fokusiert sein wird, während die Illuminati- Loyalisten innerhalb dieser Front größeren Nachdruck auf die Entwicklung von Raumfahrtprogrammen legen werden, um damit ohne Verzögerung die Potentiale der Ressourcenausbeutung ausweiten zu können und der Realisierung eines zukünftigen Abstiegs-Tor-Evakuierungsplanes vor zu arbeiten [Evakuierung durch die gefallenen Amenti-Star-Gates der Erde in die Systeme der Gefallenen; Anm. MA], um der Konfrontation mit Problemen aus dem Weg zu gehen, die von den kommenden Koronalen Massenauswürfen der Sonne (CMEs) herrühren werden. Die Geschwindigkeit, mit der sich diese irdischen Illuminati-Dramen entfalten werden, hängt davon ab, wie gut die Illuminati-Rebellion in ihrem Widerstand ist, den Vorwärtsdrang der Illuminati-Loaylisten-Agenda zu verzögern, und wie gut die menschlichen Guardian-Kräfte mit den MCEO-Krystal River Guardians zusammen arbeiten, um die Plattentektonik der Erde so stabil wie möglich zu halten.


Können die Guardians die Erde an diesem Punkt des verdeckten finalen Konflikt-Dramas vor der endgültigen Verschlüsselungsgitter-Orientierung an die Zeitspaltung der Toralen Riftung (=Abstiegs-Pfad) und dem daraus resultierenden Polsprung zwischen 2230 und 2976 n. Chr. bewahren?

Leider noch einmal: NEIN. Dies liegt an gewissen degenerativen Veränderungen der Kern-Star-Gates unserer Sonne (als Ergebnis von Manipulationen der Illuminati- “Herrenrassen“ ), die sich im Jahre 2007 einstellten. Seit diesem Zeitpunkt ist die Rettung der Erde keine realisierbare Option mehr. ABER die Guardians können und werden dieses nun unwiderrufliche Illuminati-Masterplan-Szenario, mithin den Polsprung und die solare Eskalation durch Koronale Massenauswürfe (CMEs) für ein ungefähres Zeitfenster von 200 Jahren „auf die lange Bank schieben“ – bis etwa 2230 n.Chr.

Während dieser 200-jährigen Periode können diejenigen Menschen, die nach dem Metatronischen 55er-Ereignis genetisch noch dazu in der Lage sind, ein beschleunigtes Bio-Regenerations-Heilverfahren in Anspruch nehmen, das hier als die „Erweckung der Silbernen Saat“ angesprochen ist. Hierbei wird eine beschleunigte Mutations-Reversierung des DNS-“Templats“ (DNS-Vorlage) ermöglicht und die organische Fähigkeit zum Aufstieg durch Atomare Transfiguration zurück gewonnen werden. Erfreulich ist dabei – obschon das gegenwärtige Stellare Aktivierungszyklus-Drama sich nicht so gut entwickelt hat wie es sich für uns entwickeln hätte können –, dass die Star-Gate-Aufstiegs-Passagen der Erde, die Aurora-Silver-Seed-Gates [NICHT die gefallenen Amenti Star-Gates!; Anm. MA] für die nächsten 200 Jahre geöffnet bleiben. Dieses 200-Jahre-Zeitfenster wird es sowohl den Angelischen als auch den Illuminati-Menschen-Linien (unter Amnestie-Kontrakten) erlauben, mithilfe des Programms zur Erweckung der Sibernen Saat (mit Beginn im Jahre 2012) ihre atomare biologische Struktur und ihr Verschlüsselungsgitter in dem Maße wieder herzustellen, dass sie den biologischen Aufstieg über einen „Star-Gate-Slide“ (to slide: gleiten) in die benachbarten Freien Welten schaffen können. Sie können dann wieder den re-evolutionären Aufstiegspfad betreten, auf dem diese Welten wandeln.

Die Zeit zwischen 2007 (dem „Point of No Return“ für die Solaren Star-Gates) und dem Jahr 2230 wird hier „Load-Out-Zyklus (Ausladungs-Zyklus) genannt. Es wird nicht nur der letzte Evakuierungs-Zyklus auf der Erde, sondern auch für die gesamte „fallende“ Milchstraßen-Galaxie sein. Nach der Zeit um 2230 n.Chr. werden alle Star-Gate-Aufstiegs-Passagen innerhalb der Milchstraßen-Galaxie endgültig schließen und die Galaxie wird als ein Gefallenes System (de-evolutionärer Abstiegspfad/„Spacedust“-Return) unter Universale Quarantäne gestellt. Aus genau diesem Grunde und seinen weitreichenden Konsequenzen haben die GA-MCEO Guardians und Krystal River Aquareion Adashi-Adepten mit diesem Schreiben bzw. seiner öffentlichen Schnittstelle [Sprecher-1], die erste Lieferung eines Offiziellen Disclosure Protokolls bereit gestellt.



Da also die Erde um/ab 2230 n.Chr. einem Polsprung und ihrer „Fall“-Orientierung in der Zeitspaltung der Toralen Riftung begegnet, die Wahrscheinlichkeiten für Erdveränderungen von 2012 an stetig ansteigen werden und die Illuminati-Loyalisten ihre Eine-Welt-Ordnungs- und Parallel-Invasions-Agenda weiter vorantreiben (während sie die Umwelt ausbeuten und in Raumfahrtprogrammen eine Möglichkeit suchen, eine zukünftige Evakuierung über die Gefallenen Star-Gates durchzuführen), – wie werden sich die Kräfte der Angelischen Guardian-Menschen und Amnestie-Illuminati-Menschen der Erde in dieser Zwischenzeit (200-Jahre-“Load Out“-Zeitfenster) verhalten?

Diejenigen, welche im Sinne der Aufstiegspfad-Orientierung arbeiten, werden ihren Fokus auf verschiedene Aspekte des Erhalts irdischer Aufstiegs-Potentiale während des 200-Jahre-Evakuierungszeitfensters richten. Sie werden auf Vertragsbasis direkt mit den Guardians in gegenseitigen Austausch- und Kommunikatuionsbeziehungen („Reciprocal Exchange Contact“) arbeiten, wobei sie sich zunehmend Translokations-Fähigkeiten im „Orb-ing“ und „Sliding“ (Slide Ascension/Star-Gate-Slide) aneignen werden, um an der Hand der Guardians die Territorien der Höheren Erde zu besuchen.

Einige Individuen werden (in ihrer irdischen Inkarnation verbleibend) sich dazu berufen fühlen, die irdischen „Interessenwahrer“ der Aurora-Silver-Seed-Star-Gates und korrespondierender Gate-Schnittstellen-Netzwerke zu werden. Viele Menschen, die in Resonanz gehen mit der Arbeit der MCEO-„Grid-Keepers“, werden sich angespornt fühlen, ihre Hilfe auf lokaler oder globaler Ebene bereit zu stellen, um etwa soziopolitische Friedensstrategien und ökonmische Beziehungen mit fairen Handelskonditionen zu entwickeln. Sie werden dazu tendieren, die weltweiten Bemühungen um ökologische Nachhaltigkeit, saubere Alternative Energien und menschenfreundliche Umgangsformen zu unterstützen, während sie den Guardians dabei helfen, die tektonische Stabilität des Planeten in der „Load-Out“-Zeit aufrecht zu erhalten.

Andere werden viele der Inspirationen der „Grid-Keepers“ weiter tragen und sich zu verschiedenen Aspekten der Krystal River Silver Seed-Heilverfahren hingezogen fühlen. Sie werden sich mehr auf persönliche Bio-Regenerations-Anwendungen und die Mutations-Reversierung des Verschlüsselungsgitters und der DNS-Vorlage konzentrieren, durch welche die Fähigkeit des organisch-körperlichen Transfigurativen Aufstiegs via Star-Gate-Passage biologisch wiedererweckt werden kann. Vor allem jene Individuen, welche diese Neigung zum MCEO-Heiler verspüren, werden an der Förderung, Ausbildung und Leitung bio-spiritueller Heilverfahren beteiligt sein, für sich selbst und andere, in Vorbereitung auf den körperlichen „Slide-Orb“-Aufstieg zur Höheren Erde. Andere wiederum werden einen „Ruf“ vernehmen, als MCEO Krystal River-Wegweiser zu dienen, indem sie viele der Inspirationen und Zielsetzungen der MCEO-„Grid-Keepers“ und MCEO-Heilergruppen verbreiten, persönlich aber eher darauf ausgerichtet sind, spiritueller Ratgeber und Begleiter zu sein für diejenigen, die sich auf dem Pfad des Bardoah-Aufstiegs befinden.

Illuminati-Menschen auf dem Guardian-Aufstiegs-Pfad (mit Amnestie-Vertrag) werden im Stillen daran arbeiten, ökologische Nachhaltigkeit, ökonomische Stabilität und politische Friedensbemühungen zu stärken. Ihr Widerstand streut Sand ins Getriebe der Illuminati-Herren-Agenda (Eine-Welt-Ordnung/Parallel-Invasion), während sie sich persönlich Silver-Seed-Heilverfahren unterziehen, um entweder die Fähigkeit zu einem organisch-biologischen „Slide-Orb“-Aufstieg oder zu einem Bardoah-Aufstieg des Geist-Bewusstseins zurück zu gewinnen.

Alle Kollektive, die von ihrer Freien Willensentscheidung zugunsten einer Aufstiegspfad-Orientierung Gebrauch machen, werden dem gemeinsamen Endziel einer organischen „Slide-Orb“- oder „Bardoah“-Ausftiegspassage durch die Aurora-Silver-Seed-Star-Gates zuarbeiten. Das ist der re-evolutionäre Krystal-River-Aufstiegspfad, der mit einer Passage in die Territorien der Höheren Erde (die außerhalb des Illuminati-NETzes liegen) beginnt. Alle Aufstiegspfad-Gruppen werden zuerst über gegenseitige Austausch- und Kommunikationsverträge („Reciprocal Exchange“) an ihren Fähigkeiten zu trans-dimensionaler Keylontischer Kommunikation mit den MCEO-Krystal River Guardians arbeiten (kein Channeling!), während gleichzeitig die Fähigkeit zu Bilokation und Translokation in die Territorien der Höheren Erde entwickelt wird („Slide-Orb-ing“-Besuche).

(Informationen über die Höhere und Untere Erde in: Introductory-Topics-Summary-1/Einführung-1 und in zukünftigen MCEO Freedom Teachings® Workshop Programmen; Neues über Keylontische Kommunikation und Techniken zur Entwicklung von Slide-Orbing-Fähigkeiten werden behandelt im Buch 2012 – Life After Earth: Orb Whisperers and the Silver Seed Awakening [in Kürze erscheinend; geplante Veröffentlichung im Spätsommer 2010])


Wird während des 200-Jahre-Evakuierungs-Zeitfensters („Load Out“) jeder, der sich dazu entschließt, die Heilungstechnologien der „Silbernen Saat“ anzuwenden, die Fähigkeit zur Atomaren Transfiguration für einen physisch-biologischen Transmigrations-“Slide-Orb“-Aufstieg zur Höheren Erde zurück gewinnen können?

Das ist eine zeitabhängige Frage. Während der Scheitelpunkts-Orientierung der Zeitspaltung der Toralen Riftung am 21.Dezember 2012 werden bestimmte, bis dahin „schlafende“ Metatronische Alpha-Omega-Codes im Verschlüssellungsgitter, in den Amenti-Star-Gates und im geomagnetischen Feld der Erde aktiviert und damit die dritte unorganische Zeitbeschleunigung des Erd-“Wobbles“, des Präzessionszyklus der Tag-und-Nachtgleiche und eine Beschleunigung von Zweidritteln des irdischen Verschlüsselungsgitters ausgelöst werden. Die Aktivierung der Metatronischen Alpha-Omega-Codes wird dazu führen, dass das Illuminati-Übertragungs-NETz im geomagnetischen Feld der Erde sich zum Teil mit dem korrespondierenden Illuminati-NETz der Parallel-Erde zusammen tut. Damit zieht das Illuminati-NETz in seiner Stärke an und wird zu einem elektromagnetischen Metatronischen „Zeit-Zügel“ der Umwelt. Dieser Metatronische „Zeitzügel“ wird zusammen mit einigen zeitgenössischen Todeswissenschafts-Lehren in täuschender Absicht als „Synthetic Christ Consciousness Grid“ bezeichnet. („Synthetisches Christus-Bewusstseins-Netz“ in der Atmosphäre der Erde) Die Aktivierung des Metatronischen „Zeitzügels“ des Illuminati-NETzes im geomagnetischen Feld der Erde wird auf direkte Weise die DNS und die existierenden Biorhythmen aller Lebensformen auf der Erde über ihr Epigenetisches „Oberkleid“ (die biochemische „Oberfläche“ der DNS) beeinflussen.

Das größere Quantum des planetaren Metatronischen „Zeitzügels“ wird das kleinere Quantum des existierenden Verschlüsselungsgitters, des Basis-Puls-Rhythmus und der Epigenetischen „Oberflächen“-Konfigurationen der biologischen Lebensformen (samt der Materie-Basis innerhalb des Metatronischen „Zeitzügels“) überwältigen und überschreiben. Damit wird automatisch eine umwelt-induzierte unorganische Zeitbeschleunigung/ [kontraktive] Schwingungszunahme, eine Basis-Puls-Rhythmus-Verlangsamung des Verschlüsselungsgitters und eine entsprechende co-resonante, disharmonische Orientierung an den Alpha-Omega-Abstiegspfad erfolgen. Die Aktivierung des falschen „Christ-Bewusstseins-Netzes“ der Illuminati wird sich die biologisch-atomare Struktur zu Nutze machen, um auf biochemischem Wege das ver-körperte Bewusstsein einzuspannen in die „Wahrnehmungszügel“ der Illuminati-Übertragungs-NETz-Transmissionen. Die DNS-Vorlage und das Verschlüsselungsgitter wird somit veranlasst, sich nach der Expansion der Fibonacci-Spirale bzw. dem Metatronischen Code auszurichten.
Sobald sich der Metatronische Code im Verschlüsselungsgitter auf die Fibonacci-Spiral-Expansion des 55er-Verschmelzungs-Niveaus eingestellt hat und die entsprechende Merkaba-Feld-Beschleunigung auf 55 generiert, fällt die atomare Struktur und die biologische Anatomie unter die Knechtschaft und Dominanz des planetaren Metatronischen Alpha-Omega „Zeitzügels“.

Im Zeitpunkt der Aktivierung des Metatronischen 55er-Verschmelzungs-Niveaus im Verschlüsselungsgitter und in der DNS-Vorlage gehen alle vorher existierenden organischen Potentiale zu einer biologischen Passage durch die natürlichen Aufstiegs-Star-Gates unwiderruflich verloren. Der Schaden am Verschlüsselungsgitter, an der DNS- Vorlage und am epigenetisch-chemischen „Oberkleid“ der DNS hat die „kritische Masse“ erreicht. Mit der Aktivierung des 55er-Verschmelzungs-Niveaus wird die genetisch gleichgeschaltete Form des „gemeinen Menschen“ endgültig transformiert sein: von einer ursprünglich ewigen Angelischen Art in eine unorganisch-endliche Lebensform, eine neue Mutanten-Hybrid-Form mit der genetischen Prägung gefallener Illuminati-Leviathan-Spezies, bestimmt dazu, als Knechte beherrscht und am Ende nach Willkür exterminiert zu werden von den Illuminati-“Herrenrassen“, mit denen das mutierte Verschlüsselungsgitter der neuen Hybrid-Form verbunden sein wird.

Wenn Geist-Bewusstsein in einer biologischen Form in Fesseln liegt, welche die Aktivierung des Metatronischen 55er-Niveaus vollzogen hat, steckt dies Bewusstsein in der Falle der Alpha-Omega Fall-Orientierung des falschen „Christus-Bewusstseins-Netzes“ (im geomagnetischen Feld der Erde) – auch nach dem Tod des physishen Körpers. Keiner biologischen Lebensform auf Erden wäre dieses Schicksal eines umweltinduzierten biochemisch-spirituellen Holocausts zwischen 2012 und 2013 (und die daraus resultierende de-evolutionäre Abstiegspfad-Orientierung) erspart geblieben, wenn es nicht die Interventions-Bemühungen der MCEO-Krystal River Guardians gegeben hätte.

Während der Alpha-Omega-Scheitelpunkts-Orientierung (an die Torale Riftung) am 21.Dezember 2012 (Wintersonnenwende), werden die MCEO-Krystal River Guardians synchron (zum Metatronischen „Zeitzügel“ der Illuminati) ihr eigenes Netz der Silbernen Saat(Silver Seed) aktivieren, das hier als „Stardust-Aufstiegs-Netz der Silbernen Saat“ bezeichnet wird. Die Aktivierung des genuinen Ausftiegspfades („Stardust-Netz“) wird ein Drittel des irdischen Verschlüsselungsgitters und Basis-Puls-Rhythmus auf den organischen, langsamer laufenden Zeitzyklus der Aurora-Silver-Seed-Star-Gates der Höheren Erde einstellen. Dieser Zustand wird bis 2230 n.Chr. andauern. Da gibt es nichts, was die Illuminati-Kräfte tun können, um diese Intervention durch das Stardust-Aufstiegs-Netz der Silbernen Saat verhindern oder übernehmen zu können. Die Illuminati-Macht wird sich der Realitätshaltigkeit dieser Wahrheit bewusst werden, wenn sich der kataklystische Polsprung, den sie gegenwärtig für 2013 bis 2015 vorhersehen, sich nicht wie geplant einstellen wird. Darüberhinaus werden die Illuminati-“Herrenrassen“ der falschen „Alpha-Omega-Gottheit“ im Jahre 2976 n.Chr. entdecken, dass auch die Hauptzielsetzung ihres Masterplans, mithin die Erschaffung eines Black-Hole-Todesstern-Universums, ebenfalls zum Scheitern verurteilt ist. Im Jahre 2976 n.Chr. wird die Parallel-Milchstraßen-Galaxie als energetische Konseqeunz ihrer eigenen Handlungsweisen explodieren – noch bevor das Todesstern-Sonnensystem entsteht.

Das Ewige Leben der Ersten Schöpfung findet ewiglich Mittel und Wege, um sich selbst zu schützen. Daher kommt es, dass der Kosmos all dies „einfach so zulässt“. Es ist eine Lektion, welche von Gefallenen Illuminati-Gruppen überall (im Universum) geflissentlich studiert werden soll. Was ewig ist, währt ewig; und was nicht ewig währt, wird sich schlechterdings selbst zerstören.

Individuen, die sich dazu entschließen, ihr personales Verschlüsselungsgitter zwischen dem 21.Dezember 2012 und 31.Januar 2013 in harmonische Co-Resonanz-Orientierung mit dem Stardust-Aufstiegs-Netz der Guardians bringen, werden für sich selbst die „Erweckung der Silbernen Saat“ gewinnen, die ihnen mehr und mehr biologische Immunität gegenüber jener umweltinduzierten Automatik einer endgültigen DNS-Mutation des Metatronischen 55er-Verschmelzungs-Niveaus verschafft. Diejenigen, welche die Gelegenheit zur Stardust-Aufstiegs-Orientierung vor oder während dieses kurzen Zeitfensters erfolgreich nutzen, werden ihre vorhandenen DNS-Aufstiegs-Potentiale weiterhin behalten und eine Regeneration aller fehlenden organischen Aufstiegs-Codes ihres Verschlüssleungsgitters bzw. ihrer DNS-Vorlage erfahren. Indem sie genügend Stärke innerhalb ihres personalen Verschlüsselungsgitters aufbauen, können sie der umweltinduzierten Quantum-Übernahme durch den Metatronischen Code/“Zeitzügel“ im geomagnetischen Feld der Erde Paroli bieten. Individuen, welche die „Stardust“-Orientierung bis zum 31.Januar 2013 mit Erfolg erreichen, werden ihr Potential zu organischer Atomarer Transfiguration und physisch-körperlichem „Slide-Orb“-Aufstieg zurück behalten können. Ihr Aufstieg vollzieht sich durch die Aurora-Silver-Seed-Star-Gates, in die Territorien der Höheren Erde hinein und darüber hinaus. [Andromeda Galaxie; Anm. MA]

Ob ein Individuum sein physisch-biologisches Aufstiegs-Potential auch erfüllen kann– gesetzt sein Potential ist abgesichert durch die 2012/2013 „Stardust“-Orientierung/ “Erweckung der Silbernen Saat“ – , hängt von mehreren Faktoren ab: von den aufgelaufenen organischen Belastungsschäden der persönlichen DNS; vom persönlichen biologischen Toleranz-Niveau für eine Atomare Transfiguration; und von stetigen Bio-Regenerations-Aktivierungs-Anwendungen im Kontext der Silver-Seed-Heilverfahren. Freilich auch erdseitig von der nachhaltigen Stabilität der Aurora-Silver-Seed-Star-Gates.

Mit der „Stardust“-Orientierung sind die Potentiale für eine biologische Aufstiegs-Passage wieder hergestellt. Aber selbst für den Fall, dass trotz jener wiederhergestellten Potentiale der Vollzug des biologischen Aufstiegs (aus oben genanneten Gründen) unmöglich sein sollte, wird das Geist-Bewusstsein immer noch in der Lage sein, einen spirituellen Aufstieg in die Territorien der Höheren Erde und darüber hinaus zu tun via Bardoah-Aufstieg im Moment des biologischen Todes. Der lebende Körper vor seinem Tode wird zunehmend ein Gefäß der Freiheit, weil sich in ihm Mutations-Reversierungen des Verschlüsselungsgitters und der DNS-Vorlage vollziehen durch Anwendungen des Silver-Seed-Heilverfahrens (Bio-Regeneration).

Versuche, seinen Spirituellen Aufstieg durch den Akt der Selbsttötung zu beschleunigen, können unmittelbar zu einer funktionellen Störung im organischen Vorlauf des Spiriutuellen Aufstiegs (Bardoah) führen. Die MCEO Freedom Teachings® raten dringend davon ab.


Das kurzweilige „Zeitfenster der Gelegenheit“ zwischen dem 21.Dezember 2012 und dem 31.Januar 2013 (für beschleunigte Mutations-Reversierung über die „Stardust“-Silver-Seed-Orientierung) steht ALLEN gegenwärtig lebenden Menschen zur Verfügung, mit Ausnahme derer, die bereits eine endgültige DNS-Mutation auf dem Metatronischen 55er-Verschmelzungs-Niveau erleiden mussten. Momentan haben sehr wenige Mitglieder der Illuminati-Menschen und keine Mitglieder der Angelischen Menschen-Linien dieses Metatronische 55er-Verschmelzungs-Niveau in ihrer DNS und ihres Verschlüsselungsgitters erreicht. Nur Individuen, die einen vollen biologisch-atomaren Todesstern-Merkaba-Vehikel-Transit über die Metatronischen Wurmlöcher genommen haben – entweder über eine vorsätzliche Nutzung des Todesstern-Merkaba-Vehikels oder im Kontext der persönlichen Teilnahme an Todesstern-Zeitspaltungs-Experimenten wie dem Montauk-Projekt – sind bereits auf eine endgültige Metatronische 55er-Mutation eingestellt. Ebenso wie die Angelischen Menschenkollektive können also auch die meisten Illuminati-Menschenkollektive der Erde die potentiellen Freiheiten des physisch-biologischen „Slide-Orb“-Aufstiegs erreichen, so wie es die Stardust-Silver-Seed-Orientierung ermöglicht. Ein Engagement für die Stardust-Silver-Seed-Aufstiegs-Orientierung kann von Illuminati-Menschen über Amnestie-Aufnahmeverträge mit den transdimensionalen MCEO-Krystal River Councils und durch Praktizieren der Heilverfahren der Silver-Seed-Technologien erreicht werden, die Schritt für Schritt in den MCEO Freedom Teachings® vorgestellt werden.

Nachdem sich das Stardust-Orientierungs-Zeitfenster geschlossen hat (31. Januar 2013), werden sowohl die Angelischen- als auch Illuminati-Menschenpopulationen, die sich nicht auf die „Stardust-Orientierung“ einstellen konnten, automatisch die Mutation des Metatronischen 55er-Verschmelzungs-Niveaus über das geomagnetische Feld der Erde verinnerlichen. Von nun an wird es ihnen endgültig unmöglich sein, ihre physisch-biologischen „Slide-Orb“-Aufstiegs-Potentiale zurück zu gewinnen. Individuen jedoch, die zwar nicht die Stardust-Orientierung bis 31.Januar 2013 erreicht haben, können freilich immer noch via „Load-Out“-Evakuierung im Letzten Aufstiegszyklus des 200-Jahre-Zeitfensters (geöffneter Aufstiegs-Star-Gates) über den Krystal-River-“Gastgeber“ (Host) einen Bardoah-Aufstieg ihres Geist-Bewusstseins („Stardust“-Orientierung) realisieren. Dies geschieht über Heilverfahrens-Anwendungen der Silver-Seed-Technologien und Amnestie-Aufnahmeverträge mit den Guardians. Das Erreichen der Bardoah-Aufstiegs-Orientierung – und die Befreiung von den Metatronischen „Zeitzügeln“ bzw. dem falschen „Christus-Bewusstseins-Netz“ im geomagnetischen Feld der Erde (mit seinen biochemischen Wahrnehmungs-„Zügeln“) – wird zunehmend schwieriger, aber nicht unmöglich werden nach dem Jahre 2013.

Individuen, welche sich auf die „Stardust“-Orientierung bis zum 31.Januar 2013 einstellen können, werden automatisch ihre zurück gewonnenen biologischen Aufstiegs-Potentiale an ihren Nachwuchs weiter geben, der während und nach dem „Zeitfenster der Gelegenheit“ 2012-2013 gezeugt wird. Auch werden über die elterliche Ätherische DNS-Vorlagen-Verbindung selbige Aufstiegs-Potentiale an jedes vorher geborene Kind weiter gegeben, das sich im Alter von 33 oder darunter befindet. Die Aktivierung der retro-erblichen Aufstiegs-Potentiale im davor geborenen Nachwuchs wird nur dann geschehen, wenn das Höhere Selbst des Kindes diese Aktivierung in einer freien Willensentscheidung annimmt. Die Aktivierung der biologischen Aufstiegs-Potentiale („Stardust“-Orientierung) der DNS und des Verschlüsselungsgitters eines jeden Nachkommen, der während oder nach dem 2012/2013-Zeitfenster von „Stardust“-Eltern gezeugt wurde (Mutter oder Vater), vollzieht sich automatisch, da die Empfängnis selbst einen Freien Willensentscheid für die Stardust-Orientierung impliziert, angestoßen durch das neu inkarnierende individuelle Geist-Bewusstsein. Entsprechend vollzieht sich die gleiche Dynamik innerhalb des Verschlüsselungsgitters und der DNS-Vorlage
beim Nachwuchs von einem oder beider Elternteile, welche die Bardoah-Aufstiegs-Potentiale erhalten haben: den Kinder werden die Bardoah-Aufstiegs-Potentiale vererbt.

Die Antwort also auf die Frage, wer die Gelegenheit wahrnehmen wird, für sich die biologischen „Slide-Orb“-Aufstiegs-Potentiale während des Letzten Aufstiegszyklus („Load-Out“) im 200-Jahre-Zeitfenster (mit noch offenen Aufstiegs-Star-Gates) zurück zu gewinnen, ist vor dem Hintergrund des „Zeitfensters der Gelegenheit“ zwischen dem 21.Dezember 2012 und dem 31.Januar 2013 vom individuellen Reaktions- und Regenerations-Tempo abhängig.

Einfach ausgedrückt werden diejenigen genetischen Linien der Angelischen- und Illuminati-Menschen, welche die Stardust-Orientierung nicht bis zum Stichtag des 31.Januar 2013 erreichen, ihr physisch-biologisches „Slide-Orb“-Aufstiegs-Potential verwirkt haben, was dem „Selbstläufer“ der umweltinduzierten DNS-Quantum-Übernahme durch die Metatronische Alpha-Omega-Orientierung (über das geomagnetische Feld der Erde) geschuldet sein wird.

Das Bardoah-Aufstiegs-Potential des Geist-Bewusstseins kann indes auch zukünftig zurück gewonnen werden (je länger je schwieriger), nachdem das Zeitfenster der Gelegenheit sich geschlossen haben wird. Dies geschieht über Guardian-Amnestie-Aufnahme-Verträge und Silver-Seed-Heilverfahren.

Was also können Menschen in der verbliebenen Zeit tun, um sich auf 2012 und darüber hinaus vorzubereiten?

Leben, Lieben und leben lassen. Und trefft eure Entscheidungen weise. Das ist die kurze und bündige Antwort.
 

Kommentare:

  1. "entweder über eine vorsätzliche Nutzung des Todesstern-Merkaba-Vehikels oder im Kontext der persönlichen Teilnahme an Todesstern-Zeitspaltungs-Experimenten wie dem Montauk-Projekt – sind bereits auf eine endgültige Metatronische 55er-Mutation eingestellt. "

    Ich erinnere mich daran, daß ich an diesen Experimenten teilgenommen habe. Heißt das, dass ich einer Art "ewiger Verdammnis" anheimfalle?

    AntwortenLöschen
  2. Es bedeutet lediglich, dass die menschliche Körperform nicht mehr als Vehikel für einen organischen Aufstieg benutzt werden kann, weil das biophysikalische Regenerationspotential darin verloren gegangen ist.

    Wenn die Seele noch mit biologischen Hybridformen kompatibel ist, welche dieses Aufstiegespotential für sie wieder bereitstellen, ist alles wieder gut.

    Nicht nur für diese "Montauk"-Fälle, sondern für die ganze Menschheit wurde und wird im Rahmen von speziellen Hybridisierungsprogrammen gewährleistet, dass niemand in der "Hölle" (Phantommatrix) stranden wird. Dort herrscht nämlich weniger die ewige, sondern vielmehr die ENDLICHE Verdammnis, weil die voll durchmetatronisierten Fibonacci-Systeme alle dem Untergang geweiht sind (Implosion und Fragmentierung des Bewusstseins).

    AntwortenLöschen