Samstag, 19. April 2014

Einführung 2: Gegenwärtige Ursprünge und Evolution der MCEO Lehren (Kap. 1-4/9)


(Introductory-Topic-Summary-2) 


Gegenwärtige Ursprünge und Evolution der MCEO Lehren  

All Materials ©2009 Ashayana Deane – Azurite Press MCEO, Inc. 


von A'sha Deane 

Inhalt 

1. Laufender MCEO-Sprecher-1-Kontrakt – A'shas' Story

2. Kathara Heilverfahren – „Aufstiegszyklus“ – Das Templar der Erde: Auf Reisen mit Azurite Press

3. MCEO Freedom Teachings® – Kathara Team – Modulares Programm für Neuankömmlinge

4. Elemente der MCEO Freedom Teachings® & die verfälschte Aufstiegs-Wissenschaft aus alten Zeiten 


Das Übernehmen dieser Übersetzung auf anderen Blogs und Webseiten ist untersagt und nur auf Anfrage erlaubt! 



1. Laufender MCEO-Sprecher-1-Kontrakt – A'shas' Story

Seit meiner Kindheit habe ich direkten, persönlichen Kontakt mit der Guardian Alliance (GA). Ich machte die Erfahrung einer bewussten Fötalen Integration (Eingehen des Bewusstseins in den Fötus) und habe seit meiner Geburt im September 1964 Zugang zu (wenn auch fragmentarischen) Erinnerungen an meine Reinkarnationen. Während der Kindheit traten die Guardians in meinen Träumen mit mir in Kontakt, und manchmal besuchten sie mich in der Gestalt von Licht -„Orbs“, die ich im Wachzustand als physisch

real wahrnahm. In der Phase der frühesten Licht-“Orb“-Kontakte, noch bevor ich sprechen konnte, kommunizierten die Guardian-“Orbs“ auf dem Wege „direkter Kognition“. Gelegentlich gaben sie eine heilende Hand bei meiner körperlichen Genesung.

Die Gegenwart der Guardians war tröstend und beruhigend. Ihre Anwesenheit wirkte auf mich wie eine „wirkliche Familie“, aus der heraus ich auf der Erde in meine biologische „Gastfamilie“ inkarnierte. Obwohl ich diese liebe, empfand ich den Aufenthalt in meiner biologischen Familien eher in der Art eines Austauschprogramms für ausländische Studenten, in dessen Rahmen ich bei einer mir ans Herz gewachsenen Gastfamilie untergebracht war.

Im Alter von 4 Jahren begannen die Erfahrungen negativer Entführungen (meines Körpers) gegen meinen Willen seitens der Zeta-Eindringlinge (eine „Intruder“-Spezies). Während ihrer räuberischen Kontaktaufnahme haben sich auch die Zetas gelegentlich des Vehikels der Licht-“Orbs“ bedient. Als die Zeta-Entführungen einsetzten, intervenierten die Guardians postwendend und intensivierten ihre Kontakte im Rahmen einvernehmlicher Abduktionen/körperlicher Transporte, durch die mein Bewusstseins-Training mit ihnen begann. An diesem Punkt stellten die Guardians ihre Licht-“Orb“-Visitationen ein und bedienten sich anderer Mittel Keylontischer Kommunikation und physischer Kontaktaufnahme. Die Guardians taten dies, um mir weitere Verwirrungen und Täuschungsversuche der Zetas und anderer Eindringlinge („Intruders“) zu ersparen, welche das Light-“Orb“-Vehikel zu manipulativen Zwecken einsetzen wollten, bevor meine Ausbildung genügend fortgeschritten wäre, um zwischen freundlichen und unfreundlichen Orb-Erscheinungen unterscheiden zu können. Zu meiner Überraschung haben sich die MCEO Guardians im November 2008 zur Wiedereinführung von Orb-Kontakten entschlossen, nachdem unsere Gruppe zwei Jahre lang Training in „Orb-ing“/Projektiver Bilokation erhalten hatte.



Mein Training mit der Guardian Alliance seit meinem vierten Lebensjahr nahm seinen Lauf bis zu einer Nahtod-Erfahrung im Alter von 18 Jahren. Von da an begannen meine Ordinationen mit der Guardian Alliance/MCEO (Melchizedek Cloister Emerald Order – Orden der Yunasai), den Eieyani Priestern von UR in Kauai auf Hawaii. Ich absolvierte die letzte Level-6-Eckar MCEO Ordination 1997 (im Alter von 33 jahren), worauf mir die Guardians einen Sprecher-1-Kontrakt unterbreiteten. Der Vertrag beinhaltete die Fernübersetzung der CDT-Platten (12 Cloister-Dora-Teura Speicherdiscs des Smaragdgrünen Bundes [Emerald Covenant] aus der Zeit von 246,000 v. Chr.), einen Lehrauftrag und spezielle Verantwortlichkeiten hinsichtlich planetarer „Grid“-Arbeit. Während meines vorbereitenden Trainings für die CDT-Platten-Übersetzung arrangierte die GA-MCEO mehrere physische, einvernehmliche Abduktionen, bei denen mir erlaubt wurde, eine der silbernen CDT-Discs mit eigenen Augen zu sehen und in Händen zu halten. Während anderer, von der GA-MCEO möglich gemachten Bi-Lokations-Erfahrungen, wurde ich in Vorbereitung der CDT-Fernübersetzungen darin ausgebildet, mit den CDT-Platten zu interagieren.

(Informationen zu den GA-MCEO CDT-Platten und Fernübersetzungsprotokollen in: Einführung 1:GeschichtlicheUrsprünge der MCEO Lehren/ Introductory-Topic-Summary-1)

Nach meiner Eckar-Ordination begann 1997 die formelle Arbeit an der Fernübersetzung der CDT-Platten und der Keylontischen Transmissionen der Guardians. Als Ergebnis dieser Fernübersetzungen und Keylontischen Transmissionen entstand die Voyagers-Reihe – Band 1: The Sleeping Abductees und Band 2: The Secrets of Amenti, veröffentlicht im Jahre 1999 (Granite Publishing). Auf Anfrage der Guardians begann ich auch mit öffentlichen Workshops, welche die Guardian Lehren vermitteln. 

(Anmerkung: Keylontische Transmission geschieht über den organischen Prozess eines multidimensionalen, bio-elektrischen Datentransfers. Ein elektronisches Data-Streaming-Verfahren, das nicht mit „Channeling“/“Bewusstseinsmedialität“ gleich zu setzen ist. Die Guardians haben stets auf die verborgenen Gefahren des Channelings hingewiesen und alternative Keylontische Anwendungen für sichere interdimensionale Kommunikation und Kontaktaufnahme bereit gestellt. 

(Mehr Informationen über Keylontische Kommunikation in Einführung 1: GeschichtlicheUrsprünge der MCEO Lehren/ Introductory-Topic-Summary-1, in den Voyagers Büchern und in den MCEO Freedom Teachings® Workshop DVDs) 


2. Kathara Heilverfahren – Aufstiegszyklus – Das Templar der Erde: Auf Reisen mit Azurite Press 

2001 bestimmten die Guardians zwei weitere Personen, die mit dem MCEO Sprecher-2- und Sprecher-3-Kontrakt betraut wurden. (Die Geschichte der MCEO-Kontrakte sah stets nur 3 Sprecher vor). Diese Kontrakte (zweiter und dritter Sprecher) beinhalten keine direkten CDT-Platten-Übersetzungen, sondern umfassen verschiedene andere Pflichten (spirituelle Dienste und Keylontische Kommunikation mit den Guardians). 
MCEO Sprecher-2 Michael „A'san“ Deane und Ich heirateten im Oktober 2000. Auf Bitten der Guardians gründeten wir zusammen mit der MCEO Sprecherin-3 (Maryanne „Mac“ Callaway) den Azurite Temple of the Melchizedek Cloister, der sich im Jahre 2002 in Azurite Press MCEO Inc. umsrukturierte (Mitbegründer: MCEO Sprecher 1, 2 und 3).

Über die CDT-Übersetzungen und Keylontischen Transmissionen von Lehrinhalten hinaus, die sich auf die in den Voyagers Büchern behandelten Themengebiete beziehen, führten die Guardians im Jahre 2000 das Kathara Bio-Spiritual Healing Systemein. Bei diesem biospirituellen Kathara-Heilverfahren handelt es sich um nach innen gerichtete, multidimensionale Selbstheilungs-Technologien, welche die Wiederherstellung des schlafenden, biologischen Aufstiegspotentials des alten Angelisch-menschlichen Genoms zum Mitelpunkt haben. Dieser Prozess der Rücksetzung genetischer Mutationen wird hier als Bioregeneration angesprochen [engl. „Bio-regenesis“], die erreicht werden kann über einen stetigen und sequentiellen Wiederherstellungsprozess von Kernstrukturen der 15-dimensionalen menschlichen Anatomie.

(Mehr Informationen über die historische Rolle der MCEO-Sprecher, das biologische Aufstiegspotential, die 15-dimensionale menschliche Anantomie und die Angelisch-menschliche Abstammung in Einführung1: Geschichtliche Ursprünge der MCEO Lehren/ Introductory-Topic-Summary-1, in den Voyagers Büchern und in den MCEO Freedom Teachings® Workshop DVDs)

Seit dem Jahre 2000 haben die Guardians in zunehmendem Maße umfangreiche Ausbildungsprogramme im Kontext Heiliger Stätten und des Templars der Erde bereit gestellt. Es wurde das geschichtliche und gegenwärtig verborgene „Big Picture“-Drama beleuchtet, in dem Erde und Menschheit verstrickt sind. All diese Lehren wurden zur Verfügung gestellt, da die Erde im Januar 2000 in einen vorzeitigen, um 2213 Jahre zu früh einsetzenden Stellaren Aktivierungszyklus (Öffungsperiode der Amenti Star Gates) eintrat, auch „Aufstiegs-Zyklus“ genannt. [Templar der Erde: Organisches, elektromagnetisches Grid-Linien System/Star-Gate-/“Aufstiegs-Tor-System“]. 

Der im Jahre 2000 beginnende Stellare Aktivierungszyklus (SAC) ist der erste nach dem letzten gescheiterten SAC in 22,326 v. Chr. Seit 2000 haben die MCEO-Sprecher auf Bitten der Guardians im Rahmen internationaler Studienreisen sogenannte „Grid-Keeper“-Workshop-Gruppen angeführt, die von den Guardians dann zu verschiedenen geografischen Orten und Heiligen GA-MCEO-Stätten geleitet wurden. Sie (die „Grid-Keeper“-Grupppen) sollten ihnen dabei helfen, zentrale energetische Kreislaufsysteme innerhalb des irdischen Templars zu aktivieren und wiederherzustellen.

Seit 2000 bis in die Gegenwart haben unsere Gruppen viele Heilige Guardian Stätten bereist (einige Orte mehrmals): Ägypten, Peru, Indien, Griechenland, Irland, England, Frankreich, Andorra, Niederlande, Belize, Mexiko, Marokko, Bermuda, Teneriffa, St. Kitts, Hawaii (und viele andere Orte innerhalb der USA). 


3. MCEO Freedom Teachings® – Kathara Team – Modulares Programm für Neuankömmlinge 

Es wären noch viel mehr Bücher realisierbar gewesen, um die Informationsmassen zu veröffentlichen, die von den MCEO-Guardians und den CDT-Platten seit 2002 zur Verfügung gestellt wurden (und immer noch werden). Die Guardians haben sich jedoch dazu entschlossen, diese Informationen auf dem Wege kontinuierlicher, sequentieller und unabhängiger MCEO-Workshops zu verbreiten. Unsere MCEO-Workshops konzentrieren sich gleichermaßen auf individuelle Heilung und „Erwachen“, aktualisierte Statusberichte über das „Big Picture“-Drama und die Verantwortlichkeiten im Rahmen der Arbeit am Planetaren Templar. Jeder einzelne Workshop in dieser Reihe beinhaltet weiterführende „Next-Level“-Veröffentlichungen, die unmittelbar an den letzten Workshop anschließen.

Seit 1999 sind die Workshop Gruppen schnell angewachsen und die Guardian Informationen haben immer mehr Informationstiefe bekommen. 2006 wurde der ganze Korpus der Guardian-Lehren aus den seit 1999 aufgelaufenen Workshops als Marke unter der Bezeichnung MCEO Freedom Teachings® eingetragen. Im Augenblick liegt die Zahl unserer Workshop-Gruppenmitglieder im Mittel zwischen 200 und 300 Personen. Einige tausend mehr Menschen beschäftigen sich weltweit mit Keylontischer Wissenschaft, inkl. zugehöriger Online e-Groups.

Im Oktober 2009 waren es bereits 82 Workshops mit jeweils neuem Informationsmaterial. Von Beginn an wurden sie aufgezeichnet und sind als DVDs erhältlich (viele mit zusätzlichen Informationen in schriftlicher Form) und auf der Azurite Press Produktliste zu finden. Momentan (2009) umfassen die MCEO Freedom Teachings® Workshops zusammengenommen mehr als 1000 Stunden Live-Unterricht.

Auf Anraten der Guardians schuf mein Ehemann, Michael A'san Deane, im Jahre 2000 die organisatorischen und administrativen Strukturen von Azurite Press MCEO, Inc. USA. Es folgten internationale Zweigniederlassungen in Irland, Australien und Südafrika. Azurite Press ist das internationale Verteilernetzwerk der MCEO Freedom Teachings®-Produkte und Workshops. Als die Guardian Lehren mehr und mehr an Umfang zunahmen, gerieten die Zusatz- und Aufbau-Informationen in jedem neuen Workshop derart speziell und komplex, dass es für Neuankömmlinge immer schwerer wurde mitzuhalten und die tiefgehenden Informationen in ihrem ersten Workshop in Ruhe nachvollziehen zu können.

Daher organisierte im Jahre 2003 Mac Callaway (Sprecher-3) das „Kathara Team“, eine Gruppe engagierter MCEO Freedom Teachings® Studenten, die ihr Talent und ihre Zeit kostenlos zur Verfügung stellten, um ein laufendes Modulares Programm für Neuankömmlinge ins Leben zu rufen. Es besteht aus vereinfachten und gekürzten Präsentationen von Basislehren aus den vorangegangenen MCEO-Workshops, die den Newcomern vor Ort und vor Beginn der eigentlichen Workshops angeboten wurden. Diese Module helfen den Newcomen dabei, die verschiedenen Aspekte der Basislehren besser verstehen zu können, um dem intensiven Hauptprogramm dann mit mehr Gewinn beiwohnen zu können.

Meine Übersetzungsarbeiten der MCEO Freedom Teachings® sind bis zum heutigen Tag öffentlich zugänglich und erhältlich, und der Dienst der Guardians am Planeten kann sich weiter ausbreiten. Dies verdanke ich dem Engagement meines Ehemannes, A'san (Sprecher-2), und Mac Callaway (Sprecher-3); dem Azurite Press Personal und allen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die zusammen als das „MCEO Team“ bekannt sind; der professionellen Arbeit von Granite Publishing (welche die Voyagers und Angelic Realities Bücher veröffentlicht haben) und Learning Through Travel (welche die MCEO Gruppenreisen organisieren); und schließlich der anhaltenden Unterstützung durch jene inspirierenden Menschen, die unsere Workshops besuchen und die MCEO Freedom Teachings® schätzen. Dieser Gruppe einen herzlichen Dank und meine Wertschätzung für ihren Beitrag, die gegenwärtigen MCEO Freedom Teachings® Lehren in die Welt zu tragen! 


4. Elemente der MCEO Freedom Teachings® & die verfälschte Aufstiegs-Wissenschaft aus alten Zeiten 

Seit 1999 ist aus den Guardian Alliance Lehren in kontinuierlicher Weise umfangreiches Studienmaterial hervorgegangen, das den kosmischen Kontext, Strukturen und Dynamik materieller/raumzeitlicher Schöpfung, spiritueller Evolution und die vergessene Geschichte auf planetarischer, galaktischer und Universums-Ebene behandelt („Big Picture“-Drama). Die MCEO Freedom Teachings® haben darüber hinaus ein fortlaufendes, vertiefendes Studienprogramm in multidimensionaler Anatomie bereit gestellt, darin enthalten folgende Themengebiete: 15-dimensionale Anatomie; Chakra System, Axiatonal- & Meridian-Linien; Lichtkörper; Rasha „Dark-Matter“ Körper; Elum'Eir-adhona Geistkörper; Aah-Jha' Hydro-akustischer und Jha-DA' Körper; Fötale Integration; Bhardoah; Wachstumszyklen; Evolutionäre Aufstiegszyklen; DNA; u.v.m.

Die MCEO-Lehren behandeln die Verbindungen zwischen der multidimensionalen Anatomie und dem physisch-emotionalen-mental-spirituellen Körper, dem „eingekörperten“ Bewusstsein, den höheren Bewusstseins-/Seinszuständen, der DNS, den Realitäten des Übergangs (Empfängnis, Fötale Integration und „Tod“/Bhardoah) und der Wissenschaft des Aufstiegs (Transmigration via Star-Gates/Zeit-Portale via atomarer Transfiguration). 

Im Jahre 2000 wurden mit der Einführung in das Kathara Bio-Spiritual Healing System Level-1 (gefolgt von Kathara Levels 2-4 einige Jahre später) energetische Anwendungstechniken bereit gestellt, welche den multidimensionalen Heilungsprozess und eine interdimensionale Bewusstseinserweiterung durch sequentielle Biofeld- und DNS-Templat-Aktivierungen befördern. Vor dem Hintergrund der Eskalation des planetaren Dramas begannen wir 2008 im Eilverfahren mit den biospirituell fortgeschrittenen Kathara-12+-Heilanwendungen. 

In den oben genannten Studien („...Kontext, Strukturen und Dynamik), die von den MCEO- Lehren stufenweise vorgestellt wurden, haben wir etwas über die genuinen Heiligen Geometrien erfahren, die der personalen und kosmischen Struktur inhärent sind, und auch über die korrespondierenden heiligen physikalischen und Bewusstseins-Prozesse: „Partiki Phasing,Takeyon Harmonic Key Cycles“ und „Eckashi Expansion & Adahsi Return Cyclesdas sind die in Wechselbeziehung stehenden Elemente organischer Wachstumszyklen, welche die kosmische Gestalt, die biologischen Schöpfungen und die spirituelle Evolution bestimmen. Wir haben auch über die Natur der Raumzeit gehört und von den kleinen und großen organischen, multidimensionalen Zeitzyklen, welche Raum und Zeit, Materie, Bewusstsein und ihre Manifestationen steuern.

Seit dem Jahre 2000 haben die CDT-Platten-Übersetzungen und MCEO-Lehren viele Geheimnisse über die Wissenschaft des Auftstiegs ans Licht gebracht, die lange Zeit verborgen waren. Diese umfassen den organischen Prozess interdimensionaler und transdimensionaler atomarer Transmutation, Transfiguration, Translokation und Transmigration. Während wir den genuinen organischen Prozess und die kosmischen Strukturen studierten, durch welche sich die bispirituelle Dynamik des Aufstiegs vollziehen kann, haben wir auch eine Menge über die vorsätzliche Entstellung der wissenschaftlichen Lehren über den Aufstieg in der Vergangenheit erfahren. Beim Erlernen der organisch-inwendigen Strukturen, genuinen Prozessabläufe und Naturgesetze einer multidimensionalen Physik, die den biospirituellen Aufstieg (für Planeten und Personen) ermöglichen, wurde der vergleichende Blick mehr und mehr geschärft für die Verlogenheiten, welche eine falsche Heilige Wissenschaft mit sich bringt. 

Die Lehren einer Falschen Heiligen Wissenschaft und die unorganischen Auswüchse für Biologie und Umwelt durch ihre Anwendungen, stellen eine [buchstäblich] verdrehte, aus selbstsüchtigen Motiven entsprungene Perversion der organischen Gesetze einer multidimensionalen Physik dar. Der Einsatz dieser verdrehten multidimensionalen Wissenschaft auf Erden in verschiedenen Zeitperioden und über Jahrtausende hinweg, hat einen schrecklichen Tribut in der menschlichen Evolution und Umwelt des Planeten gefordert. Die Lehren der falschen Heiligen Wissenschaft tauchten in den alten und vorgeschichtlichen Zeiten auf, in jenen historiografisch ignorierten alten fortschrittlichen Erdzivilisationen also, die heute mit der Atlantischen und Lemurischen Mythologie in Verbindung gebracht werden. Durch die Anwendung jener Falschen Lehren sahen diese Zeiten viele Gräuel gegen die Biologie und Umwelt des Planeten. Die Technologien, welche diesen Lehren entsprangen, stellten eine Perversion der organisch-lebendigen multidimensionalen Technologien dar, die einst durch die Anwendungen einer genuin Heiligen Wissenschaft zur Verfügung standen. In den alten fortschrittlichen Kulturen wurden die falschen Heiligen Lehren unter der Bezeichnung Todes-Wissenschaften bekannt, da die Reduktion des (lebendigen) Potentials Ewigen Lebens auf einen devolutionierten Zustand endlichen Lebens das Resultat dieser Anwendungen ist.

Während der Atlantischen Geschichtsperiode gab es einen speziellen Korpus falscher Heiliger Lehren, die in den menschlichen Kulturen auftauchten, nachdem eine der GA-MCEO-CDT-Platten gestohlen und in Illuminati Hände geriet. Diese CDT-Platte verriet eine Menge über die fortschrittlichen Lehren einer organischen Heiligen Wissenschaft, welche die Herren der Illuminati derart per-vertierten, dass sie eine spezielle „Wurmlochtechnologie“ daraus kreierten, die ihrem Templar-Übernahme-Plan zum Erfolg verhelfen sollte. 

(Geschichtliche Informationen über den Diebstahl der CDT-Platte und die sich anschließenden Dramen in: Ashayana Deane, Voyagers, Band-2, 2.Auflage) 

In den alten Kulturen wurde dieser Lehr-Korpus einer verdrehten falschen Heiligen Wissenschaft salopp als „Bloom of Doom“-Technologien ['Bloom of Doom': „Blüte der Verderbnis“] angesprochen. Diese alte Bezeichnung wurde im Hinblick auf eine bestimmte, unorganische Primärgestalt einer energetisch verzerrten Geometrie übernommen, die in der Todeswissenschaft ihre Anwendungen fand und Ähnlichkeit mit einer Blüte hatte. Es gab noch andere charakteristische Komponenten einer entstellten Mathematik und Physik, die den Todeswissenschaften und „Bloom of Doom“-Technologien inhärent waren, darunter die verzerrte mathematische Wachstumsformel für artifizielles endliches Leben, die später als Goldenes Rechteck/Goldener Schnitt bzw. Fibonacci-Sequenz/-Spirale bekannt wurde. Beide spiegeln die Entstellungen der Krystall-Sequenz/-Spirale als organische Wachstumsverhältnisse des Ewigen Lebens wieder, so wie sie in den GA-MCEO CDT-Platten-Lehren wieder gegeben sind.

Goldenes Rechteck/Fibonacci-Sequenz/-spirale   

Eine andere Komponente alter Atlantischer "Bloom of Doom"-Technologie entstand durch die Entstellung des CDT-Platten-„Kathara Grid“-Symbols. Die Entstellungen des CDT-Platten-Kathara Grid-Symbols waren in der Todeswissenschaft Atlantischer Zeiten als „Baum Künstlichen Lebens“ bekannt („Tree of Artificial Life“), da zeitlich limitierte (endliche), unorganisch-künstliche Strukturen von Licht, Materie und biologische Lebensformen nach jenen mathematisch verdrehten Geheimnissen kreiert werden konnten, welche im symbolischen Zerrbild des „Baums Künstlichen Lebens“ beschlossen liegen. Der genuine Kathara Grid stellt dagegen die organisch-mathematische Strahlungsarchitektur („Gitterwerk“) dar, auf der sich die „lebendigen[i.S. ewigen Lebens] morphogenetischen Feldvorlagen der Materie aufbauen. Die mathematischen Verhältnisse, die sich im Katahra Grid abbilden, repräsentieren die mathematische Kernformel für organische Strahlungsgitter-Strukturen, die sich zusammen gruppieren zu sehr spezifischen mathematisch-geometrischen Mustern. So bilden sie die Strukturen organischer, multidimensionaler Strahlungsvorlagen, durch die sich „Dunkle Materie“, Quarks und subatomare Partikel zu manifesten Atomen und Gestalten formen können. 
[Der Terminus 'Dunkle Materie' ist nicht mit dem gleichlautenden Terminus herrschender astrophysikalischer Lehren gleichzusetzen; freilich gibt es da eine geteilte metaphorische Bedeutungsebene, mit der man auf das Unsichtbare (in einem multidimensionalen Kosmos) anspielen kann; M.A.]




Organische Kathara Grids

Das organische Kathara Grid-“Gitterwerk“ ist durch 12 „Signete“ oder Kraftpunkte gekennzeichnet, die sehr spezifische Positionen und Verhältnisse innerhalb des Quergitters einnehmen. Die Verhältnisse und Zusammenhänge innerhalb des genuinen Kathara Gittersymbols repräsentieren das mathemathische Formelwerk einer organisierten Strahlungsstruktur, nach denen sich eine organisch-vitale Materie, Licht und Lebensformen gestalten. Das organische Kathara-Gitter ist keine „theoretische Erfindung“, sondern nichts weniger als die bildhafte Darstellung der tatsächlichen organisatorischen Kernstrukturen, über die der organische Kosmos Ewigen Lebens seine Gestalten annimmt jetzt und für alle Zeiten. Das organische Kathara-Gitter bzw. das von ihm Repräsentierte, existiert als Teil einer physikalischen Naturgesetzlichkeit, welche dem multidimensionalen, ewig-lebendigen Kosmos innerhalb des ewigen Einheitlichen Feldes aus Energie und Bewusstsein unauslöschlich zu eigen ist.

Entstellte Versionen des ursprünglichen Kathara-Gittersymbols aus den CDT-Platten tauchten aus den Atlantischen „Bloom and Doom“-Lehren als der „Baum Künstlichen Lebens“ auf („Tree of Artificial Life“), der zu Anfang 11 statt der organischen 12 Signete und damit spezifische strukturelle Verzerrungen in Form und Proportionen des Quergitters aufwies. So wie das „lebendige“ Kathara Gitter die mathematischen Kernformeln der organischen Strahlungsgitterstruktur des Ewigen Kosmos symbolisiert, repräsentieren die verschiedenen Symbol-Versionen des „Baumes Künstlichen Lebens“ die [von den „Gefallenen Engeln“] ausgeheckten, unorganischen Schöpfungsformeln, mit denen unnatürliche, multidimensionale Strukturvorlagen auf artifizielle Weise generiert werden können. Es ist ein Missbrauch physikalisch-multidimensionaler Naturgesetze, um die Organisationsform von „Dunkler Materie“, Quarks und subatomaren Partikeln kontrollieren und steuern zu können. Dabei werden unorganisch-endliches künstliches Licht, künstliche Atome und künstliche biologische Formen erzeugt.

Weitere symbolische Zerrbilder des „Baumes Künslichen Lebens“ tauchten später in der Geschichte als „Baum des Lebens“-Symbole auf („Tree of Life“), wobei 7,8,9 oder 10 Signetpunkte dargestellt wurden mit den entsprechenden Quergitter-Verzerrungen. Diese späteren Entstellungen des Kathara-Gitters repräsentierten Spielarten der Atlantischen „Baum-Künstlichen-Lebens“-Schöpfungsformel, welche von jenen rivalisierenden Illuminati Gruppen adaptiert wurden, die in Konkurrenz zu den ursprünglichen „Bloom of Doom“-Schöpfern standen. All diese Entstellungen des Kathara-Gitters waren der Versuch, unnatürliche Schöpfungsformeln zu implementieren, die von der organischen Struktur und den Naturgesetzen von Energie und Bewusstsein abwichen, welche dem Lebendigen Kosmos innewohnen.



Der "Lebensbaum" der Kabbalah mit seinen 10 Sephira (Signet- oder Kraftpunkte)

Zwei andere Komponenten Atlantischer „Bloom and Doom“-Lehren (bzw. Todeswissenschaften) sind in zwei geläufigen symbolischen Formen verborgen, die Vesica Piscis und Stern-Tetraeder genannt werden. Das Vesica Piscis Symbol besteht aus zwei sich schneidenden Kreisen, wobei der Umfang der Kreise den Mittelpunkt des jeweils anderen erreicht. In den CDT-Platten wurde diese Symbolik ursprünglich ein „Bi-Veca Code“ genannt, und zusammen mit seinem „Tri-Veca Code“-Gegenstück (drei sich schneidende Kreise) bezogen die beiden sich auf spezifische organische Strukturen, Prozesse, Funktionen und Wechselbeziehungen innerhalb des organischen, multidimensionalen elektromagnetischen Frequenzspektrums; insbesondere auf den organischen Schöpfungsmechanismus und die natürlichen Dynamiken der Lichtradiation und organisch-lebendigen Lichtstrukturen, die den ewigen Kosmos gestalten.
 


Bi-Veca- und Tri-Veca Codes


Das Stern-Tetraeder Symbol ist eine dreidimensionale symbolische Form, die sich aus zwei Vortices in Pyramidalform zusammensetzt, beide auf einer Dreiecksbasis. Ein pyramidaler Vortex zeigt mit der Spitz nach oben und schneidet entlang einer senkrechten Linie den anderen, invertierten Pyramidal-Vortex, welcher mit der Spitz nach unten zeigt. Die zweidimensionale Abbildung des Stern-Tetraeders ist gemeinhin in der Symbolform des 6-zackigen Sterns bekannt, auch Davidstern genannt. In den CDT-Platten wurden beide Symbol-Versionen mit einem umschriebenen Kreis dargestellt und beide wurden als „Hierophant“ angesprochen, der die mathematischen Formeln und die inhärenten multidimensionalen Strukturen von Merkaba-Feldern enthält. Merkaba Felder sind organische Energievortex-Strukturen [Vortex=Wirbel], die Teil des natürlichen, multidimensionalen Zirkulationssystems des Lebndigen Kosmos sind. Unter bestimmten Bedingungen können diese (im Rahmen der Naturgesetze einer multidimensionalen Physik) zum Transport-Vehikel im organisch-genuinen Prozess des Aufstiegs werden. 

Die Symbole des Bi-Veca Codes (“Vesica Piscis“) und 6-zackigen Sterns/Stern-Tetraeders („Hierophant“) waren mit ihren korrespondierenden Aufstiegslehren Teil der ursprünglichen Heiligen Wissenschaft, welche jene in Atlantischer Zeit gestohlene CDT-Platte enthielt. In den Händen der Illuminati wurden Bi-Veca Code, Hierophant und die damit korrespondierende Wissensbasis ebenfalls entstellt, so wie es mit dem Kathara-Gitter und der Krystall-Spirale geschah; entstellt und missbraucht zuallererst in den „Bloom of Doom“ Technologien, später in einer Reihe weiterer „Todeswissenschaften“, die von rivalisierenden Illuminati-Gruppen in ihrem Streben nach Templar-Kontrolle angewandt wurden. Ganz im Gegensatz zu den mit bloßem Auge erkennbaren Entstellungen der Kathara Gitter- und Krystall-Spiralen-Symbolik, waren die Entstellungen von Bi-Veca Code und Hierophant nicht unmittelbar ersichtlich. Die Entstellungen drückten sich hier vielmehr in den verdrehten Lehren einer Mechanik endlicher Lebensenergie aus, die sich neben den weitgehend unverfälschten Bildsymbolen ausbreiteten. Technologien der „Todeswissenschaften, welche den Bi-Veca Code ohne sein organisches Gegenstück, den Tri-Veca Code, enthielten, machten sich eine deformierte Energiemechanik zu Nutze. Unter Anwendung dieser deformierten Merkaba-Vortex-Mechanik ist es möglich, statische Strahlungsfelder unorganisch-künstlichen „Todeslichts“ zu generieren.

Eine verdrehte“ Merkaba-Vortex-Mechanik besetht in der Anwendung unnatürlicher Veränderungen der Drehgeschwindigkeit und Drehrichtung von Merkaba-Vortex-Sets, um damit ein Partikel/Antipartikel-Kontrollfeld aufzubauen, das Energie und Atome in die Falle des unorganischen Merkabafeldes gehen lässt. Einmal gefangen im unorganischen Merkaba-Feld, dienen die „ausgespannten“ Energiequanta zur künstlichen Lebensverlängerung der eigenen Form und erlauben lokal begrenzten, interdimensionalen Transport. Dies jedoch nur solange das Merkaba-“Ausspannfeld“, welches die eigene Form umgibt, die Energie von organisch-lebendigen Energiefeldern absaugen und sich einverleiben kann. Das nicht organische Merkaba-Feld, auch als „Todesstern“ oder „Externalisierter Merkaba“ bezeichnet, muss fressen wie ein „Energie-Vampir“. Nicht so die organischen Krystar-Merkaba-Vehikel-Strukturen. Im Gegensatz zu diesen ist der Todesstern-Merkaba nicht in der Lage, aus sich heraus die Energiequanta zur Selbsterhaltung zu generieren. 

Einmal aktiviert, bringt das Kunstlicht-Vehikel des Todesstern-Merkaba die mathematische Wachstumsformel des Goldenen Rechtecks/Goldenen Schnitts bzw. die Fibonacci Spirale/-Sequenz ins Rollen. So lässt der Todesstern-Merkaba das umgebende Lebensfeld energetisch zur Ader und kann die eigene Drehgeschwindigkeit erhöhen. Generell ist der Todesstern-Merkaba gekennzeichnet durch die unnatürlichen Startverhältnisse der Drehgeschwindigkeiten von 34 zu 21. Dies Verhältnis bezieht sich auf zwei separate, jeweils gleichsinnig drehende Vortices-Sets (2+2, = 4 Vortices insgesamt, anstatt der organischen 2), die zueinander in Gegenrotation stehen, Bei Aktivierung beschleunigen sie und nehmen einen geimansamen Spin von 55 an. Nach der Aktivierung durchläuft der Todesstern-Merkaba eine Beschleunigung und Quantum-Expansion gemäß den unorganischen Wachstumsverhältnissen der Fibonacci Sequenz, indem er die vampireske Energiedynamik/physikalische Mechanik der Fibonacci-Spirale annimmt. 

Organische Krystar-Merkaba-Vehikel beginnen mit einem natürlichen Drehgeschwindigkeitsverhältnis von 33 zu 11 ⅔, bezogen auf nur ein Set (2) gegeneinander rotierender Vortices. Über interne Quantum-Selbstregeneration bauen sie viel schnellere Drehgeschwindigkeiten und höhere Schubenergien auf (weit jenseits der Lichtgeschwindigkeit) und folgen dabei der Wachstumsformel der Krystall-Sequenz/-Spirale.

Die den organischen Merkaba-Vortex-Drehgeschwindigkeiten zugeschriebenen Verhältniszahlen beziehen sich auf die Anzahl der Umdrehungen, welche die gegeneinander rotierenden Vortices jeweils in einer gegeben Zeitperiode absolvieren; eine Periode, welche sich in Zeitrastern bemisst, die in einer Billionstel einer Milliardstel Nanosekunde eine einzige Umdrehung sehen. (RP-TBN, Rotation Per Trillionth of a Billionth of a Nanosecond) 

Bei voller Aktivierung ist dasTodesstern-Merkaba-Vehikel (und die darin enthaltenen Personen, Planeten oder Galaxien) zu einer regional begrenzten, interdimensionalen Verlagerung fähig – jedoch nur über unorganische Wurmloch-/Portal- und Black Hole-Strukturen, die über exakt dieselbe Todeswissenschafts-Technologie generiert werden. Sobald eine stoffliche oder biologische Form unter dem Einfluss einer vollen Todesstern-Merkaba-Vehikel-Aktivierung steht, kommt es zu einer permanenten Mutation seiner Materie-Vorlage. Das betroffene Lebewesen oder die stoffliche Form verlieren damit ihr organisches Potential im Hinblick auf einen natürlichen, multidimensionalen Aufstieg und können die organischen Auftstiegs-Passagen der Star Gates nicht mehr benutzen, die zum natürlichen Templar des Kosmos gehören.

Obschon der Todesstern-Merkaba den unmittelbaren "Nutzen" einer temporären Verlängerung des Formbestandes (Lebensdauer) und einer begrenzten, interdimensionalen Trannsportfähigkeit innerhlalb eines Black Hole-/Wurmloch-Systems zieht, besteht das ultimative Schicksal des Todesstern-Merkaba (als unausweichliche Konsequenz der organisch-physikalischen Gesetze im ewigen Lebendigen Kosmos) in der Implosion und energetischen Selbstvernichtung, wobei die geraubten Energiequanta wieder als „Sternenstaub“ freigegeben werden. [Fragmentierung aller Todesstern-Merkaba-Vehikel-Manifestationen in elementare Bewusstseinseinheiten.

Die Benutzung eines Externalisierten Todesstern-Merkaba-Vehikels kann verglichen werden mit einer schlecht geplanten, übermütigen Vergnügungsfahrt, die in einem tödlichen Unfall am Ende einer Sackgasse endet. Wer sich also aufrichtige Gedanken um die evolutionären Konseuqenzen seiner eigenen (multidimensionalen) Erfahrungsreise macht, wird die Benutzung eines Todesstern-Merkaba wohl als ziemlich unkluge Entscheidung bewerten.

Ganz im Gegensatz zum externalisierten Merkaba des Todesstern-Vehikels steht den organischen, sich inwendig versorgenden internalisierten Merkaba-Strukturen (Krystar-Aufstiegs-Vehikel) ein Stufe um Stufe unbegrenzter interdimensionaler und transdimensionaler Reiseverkehr offen; und damit auch der expansive, zur Ganzheitlichkeit führende Evolutionsweg zurück in den ursprünglichen Zustand reinen Quell-Bewusstseins. Das Krystar-Aufstiegs-Vehikel gewinnt und erfüllt seine Form als natürlicher Ausdruck eines harmonischen Umgangs mit Energie und Bewusstsein im Rahmen der physikalischen Naturgesetze des ewig Lebendigen Kosmos.

Die Entstellungen durch die Vesica Piscis-Kunstlicht-Manipulationen und Merkaba-Todesstern-Mechanik – die beiden Kernelemente der alten Atlantischen „Bloom of Doom“-Lehren –, spielen zusammen mit einer verzerrten Materie-[Srahlungs]-Vorlage („Baum Künstlichen Lebens“), dem Goldenen Rechteck/Goldenen Schnitt, der Fibonacci-Spirale/-Sequenz und anderer hier nicht erörterten Komponenten der Todeswissenschaften. Dieses Zusammenspiel formte eine unorganische Technologie, welche ein künstliches Faksimile des Aufstiegs Ewigen Lebens kreierte. Dieses Faksimile des Heiligen will Missbrauch mit den organischen Gesetzen der Energie und des Bewusstseins treiben, will sie verbiegen, verdrehen und brechen, ohne Rücksicht auf Wahrheit und Konsequenzen. Alles nach Laune eines endlichen Egos.

Wesen, die sich vorsätzlich jener triebhaften Mentalität hingeben, auf Kosten anderer (oder was immer gerade ihren Weg kreuzt) den Trittbrettfahrer zu spielen und ohne Rücksicht auf ein faires und harmonisches Gleichgewicht im gegenseitigen Austausch von Energien handeln, leiden an dieser höchsten Anmaßung eine Krankheit. Diese Krankheit macht sie blind gegenüber sich selbst, wobei sie der Illusion anhängen, sie könnten den natürlichen Gesetzen der Aktion und Reaktion (nach denen der ewige Kosmos sich richtet) entkommen. Solche Wesen werden unausweichlich lernen, - meist über eine beinharte Schule -, dass ihr Größenwahn und die perversen Technologien, diesem Geltung zu verschaffen, einfach nicht funktionieren innerhalb der größeren Strukturzusammenhänge ewig-natürlicher kosmischer Gesetze einer Multidimensionalen Physik. Jede energetische Aktion wird stets eine korrespondierende energetische Konsequenz nach sich ziehen. 

Die genuinen MCEO-Lehren einer Heiligen Wissenschaft existierten schon lange vor der Schaffung der CDT-Platten oder der Aussaat der Angelisch-menschlichen Linien. Die organisch-primordiale Schöpfungsdynamik lieferte die lebendigen Rahmenbedingungen der kosmischen Realität lange bevor die Natur dieser Dynamik als „Lehre“ aufgezeichnet wurde. Auch die Verunstaltungen der Todeswissenschaften an dieser primordialen Schöpfungsdynamik waren schon Realität in unserem Universum, noch bevor sie auf die Erde über die Atlantische „Bloom of Doom“-Lehren kamen, die über Illuminati-Infiltration und Diebstahl einer CDT-Platte ihre Form erhielten.

Die Technologien, welche aus den verfälschten Lehren einer „Heiligen Wissenschaft“ und korrespondierender Perversionen der kosmischen Naturgesetze entstanden, haben über die Äonen hinweg Chaos und Verwüstung in unserer und anderen Galaxien hinterlassen, seit diese Technologien vor Milliarden von Jahren durch interdimensionale Spezies eingeführt wurden, um das Konzept des Freien Willens und seiner Konsequenzen hinter alle natürlich-kosmischen Grenzen zu verschieben.

Bevor die „Bloom of Doom“-Technologien auf der Erde auftauchten, waren sie in dieser Region des Universums bekannt als die Lehren der Metatronischen Todeswissenschaft, benannt nach dem Gestaltkollektiv (Bewusstseinskollektiv) „Metatron“, das eine entscheidende Rolle dabei spielte, die Todeswissenschaften in unserer lokalen Galaxie auf direkterem Wege zu verankern.

(Detaillierte Informationen über die Primordiale Schöpfungsdynamik [„organic First-Creation Dynamics“], den historischen „Fall Metatrons“ und verwandter Charaktere, und die Mechanik und geschichtlichen Applikationen Metatronischer Todeswissenschaft in: Ashayana Deane,Voyagers, Band 2 (Zweite Auflage); mehreren MCEO Freedom Teachings® Workshop DVDs; Introductory-Topics Summary-1/Einführung 1).

Fortsetzung folgt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen